reinigungsfirma

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gebäudereinigung und dein Familienname. Ist dann absolut identisch dir zuzuordnen

DH! Alle "clean"s und "blitzeblank"s sind wahrscheinlich schon vergeben und man kriegt dann Ärger...

Danke,aber mein Name ist viel zu schwer dafür.Das kann später kein mensch ausprechen

@shatleja

Dann nimm den Ortsnamen und hinterher Gebäudereinigung, z.B. Balinger Gebäudereinigung

@lotta1lotta2

Das hört sich nicht schlecht an.Werde darüber nachdenken-.Danke

@gargamel111

glaub ich aber nicht. Bei uns z.B. gibts seit 40 Jahren die Stuttgarter Gebäudereinigung

@lotta1lotta2

stimmt, die kenne ich ja sogar. Aber das heißt nichts. Sprich, ich würde dich angehen, wenn du mein Konkurrent wärst. Und mit der Domain gibts dann eh Probleme. Und wenn er keine Gesellschaft gründet, dann ist das eh alles Makulatur, dann muss sein Name hin, ob ihm das gefällt oder nicht.

@gargamel111

Das ist nicht verboten. Es gibt doch zahlreiche Seiten mit solchen URL´s. Blöd wäre es einen Namen z.B. Stuttgarter Gebäudereinigung zu wählen, wenn die Domain schon existiert, denn dann macht man ja Werbung für andere.

Der Name Jetclean ist bereits pantentiert zur Info !www.reinigungsfirma-jetcean.de man kann sich da als nachunternehmer bewerben .Die sind weitaus besser wie die anderen die hier angegebenen Firmen die nur ausbeuten

hallo, bitte mach Dich schlau, was Du überhaupt nehmen darfst! Felix hat nicht umsonst gefragt (denke ich mal), welche Unternehmensform. Du kannst z.B. nicht einfach einen Fantasienamen nehmen, wenn Du als einzelne Person ohne Gesellschaft agierst. Dann muss Dein Name zwingend hinein. Und auch so gibt es ein paar Fallen (siehe der Tipp von lotta). Wenn Du mit solchen Namen beginnst, dann vielleicht Briefpapier, Fahrzeugbeschriftung etc. machen lässt, dann bist Du die ersten paar tausend Euronen los, ohne dass Du richtig angefangen hast.

vielen dank.ich weiss.habe mich schlau gemacht und kann den ortsnamen nicht nehmen,da er geschützt ist.

was steht denn zur Auswahl, hier ist doch kenie Marketingbüro. Irgendwas mit "clean und service wäre vielleicht nicht schlecht, aber ein paar mehr Hinweise deinerseits wären auch ganz hilfreich.

Und haste deine Reinigungsfirma schon gegründet ? Jet-Clean wäre ein cooler Name oder Blitzreinigung. Diese Reinigungsfirma (http://immo-clean.de/reinigungsfirma-berlin.html) sucht nach Partnern in der Reinigung. Am Anfang ist sicher sinnvoll als Subunternehmer anzufangen, wenn man keine Aufträge hat.

Ist das schon Mobbing,muss man sich das gefallen lassen?

Hallo,ich bin w und 57 Jahre.

Ich bekomme Alg2 weil ich mit Bandscheibenvorfälle nicht alles machen kann, aber ich wollte wieder was tun und fing ab 1. November in einer Reinigungsfirma an.

Diese Reinigungsfirma reinigt bei Edeka wo ich jetzt bin,glatt vor meiner Haustür.

Mein Minijobvertrag ist für 9 Stunden pro Woche an 6 Tagen und das reicht nicht aus so das ich in Teilzeit gehen könnte.

Nun ist aber folgendes Problem,die Filialleiterin hat glaub ich ein arges Problem mit sich selbst denn wenn sie da ist ist die Stimmung unter den Angestellten wie ausgewechselt (schlecht )

Vor dem 1. November war eine andere Reinigungsfirma dadrinnen und naja die Ecken wurden immer vergessen und und und.

Ich wurde 2 Tage eingearbeitet und bekam noch eine Kollegin dazu und wir schmeissen das jetzt da allein.

Die Chefin grüsst uns nur ganz selten morgens,aber der Blick und die Laune gottvoll.

Bevor ich mit der Maschine fahre wischen wir die Ecken wo ich mit dem dem Teil nicht hinkomme.

Läuft die Chefin vorbei und sagt vor sich hin das sie zu Hause alle 5 Meter ihren Mop ausspült und das das nicht sauber wird.

Ich ihr hinterher und nochmal nachgefragt was sie da brubbelte,alles ganz vernünftig.

Ich sagte ich habe einen zweiten Reinigungswagen bestellt bei meiner Firma und ich kann nicht durch den ganzen Laden zu meiner Kollegin rennen.

Ich sagte ihr auch das die Verschmutzungen alt sind,nicht von uns und das man das in der kurzen Zeit nicht so einfach wegbekommt.

Das war mein dritter Arbeitstag dort und dann ging das eigentlich täglich weiter,einen Tag bin ich dran den anderen meine Kollegin.

Ein Schlauch ist nicht richtig aufgerollt der am Wasserhahn hängt,geht auch nicht bei dem Plastikzeug und den benutzen nicht nur wir beide.

Der Wasserhahn ist zu fest zugedreht,dann müssen wir unsere Zettel abzeichnen für die Tätigkeiten die wir täglich machen.

Hängt doch glatt ein neuer Zettel dabei und drauf stand" Wer mit Namenskürzel unterschreibt kann gleich drei Kreuze machen",gut das haben wir geändert und schreiben unsere Namen aus.

Ich habe darum gebeten wenn was ist das sie uns persönlich anspricht und nicht so im vorbeigehen,das ist keine Art.

Wir machen unsere Aufgaben in der vorgesehenen Zeit und das ordentlich,aber die Frau stichelt immer weiter mit belangloses Zeug.

Mein direkter Chef der Reinigungsfirma sagte ich soll das oder wir sollen das ignorieren nur das geht nicht.

Jetzt weiss ich nicht was ich mache,ich bin der Meinung das ist schon Mobbing und hat auch keine Zukunft. Wie schätzt ihr das ein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?