Reifen nicht im Fahrzeugschein eingetragen aber trotzdem zulässig?

4 Antworten

Im Fahrzeugschein steht nur 1 zugelassener Reifentyp. Es gibt jedoch meistens mehrere die zulässig sind. Die findest du alle in der sogennanten EWG-Übereinstimmungsbescheinigung. Die bekommst du beim Hersteller.

Gruß

Henzy

Wenn exakt diese Reifengröße im Fahrzeugbrief eingetragen ist, dann wird das schon seine Richtigkeit haben.

Bist Du Dir auch wirklich sicher, etwas von 15" Felgen gelesen zu haben ?

Für das gleiche Fzg., gleiche Serie und gleicher Motorisierung ?

Das wäre zur erlaubten Größe ein ziemlicher Sprung nach oben.

Vielleicht solltest Du den nächsten Opel-Händler oder TÜV / Dekra-Stützpunkt aufsuchen um Dich endgültig abzusichern.

Steht nicht mehr im Fahrzeugbrief. Da steht nur noch eine der zugelassenen Sorten. Alle findest du in der sogenannten EWG-Übereinstimmungsbescheinigung

@henzy71

Ja, da hast Du Recht. Aus dem Posting ging nicht hervor wie alt der Wagen ist. Er wurde ja ab 2000 - 2006 gebaut. Gab es damals diese Übereistimmungsbescheinigung schon ?

Das ist vollkommen normal dass du da 13 und 15 Zoll drauf ziehen kannst. Ich darf bei mir 16-19" fahren ohne Eintragung und sogar 20" mit abe ;)

Die Reifen müssen genau im Fahrzeugschein eingetragen werden. Sie sind sonst unzulässig.

Wenn Du möchtest, kann ich nachschauen. Dazu brauche ich  Nummer 2.1 und 2.2 aus dem Fahrzeugschein.

0035 und 394 00X 0

@FreshToastbrot

Ja, geht. Auf dem Fahrzeug ist Werks-zugelassen:

180/80 R13

175/65 R14

185/55 R15

Also hab ich da richtig gelesen. Wenn ich mir nun einen Satz zulegen möchte, muss ich diese dann irgendwo eintragen lassen oder kann ich die einfach aufziehen und losfahren?

@FreshToastbrot

Nein, die brauchst Du nicht eintragen lassen. Wenn Du die Reifen kaufst, kannst Du beim Händler oder beim TÜV die EWG ausdrucken lassen, falls das irgend Ein Polizist nicht glaubt. Eigentlich ist aber nicht einmal das nötig.

Super vielen Dank!

@FreshToastbrot

Du kanst mit dieser Nummer 0035 und 394 00X zu jeder DEKRA oder TÜV Stelle gehen, die können Dir die Auflistung der alternativen Serienbereifung ausdrucken.

Bei uns in der Region ist fast nur DEKRA, die drucken das (hier) kostenlos aus, als Service.

Was möchtest Du wissen?