Reifen eintragen, TÜV Fahrt?

3 Antworten

Wenn der TÜV die Räder abgenommen hat, musst du auch nicht unbedingt sofort zur Zulassungsstelle. Meist reicht das Mitführen des Prüfberichtes vollkommen aus. Aber diese Frage kann der SV dir nach der Abnahme beantworten.

Hallo,

ich lese deine Frage so, du hast Sommerreifen drauf, und willst die deine Winterreifen aufziehen lassen. Nun haben diese Winterreifen eine andere Größe, als in der Zulassung eingetragen sind. Es wird nur die geänderte Felgen / oder Reifengröße eingetragen.

Da du aber ein Gutachten hast, ( Reifen passen zum FZ ), kannst du doch die Winterreifen raufziehen und gleich zum TÜV fahren.

Kommst du in eine Kontrolle, versicherst du glaubhaft, das du zum TÜV fährst, sie können ja gerne hinterher fahren, ( Kannst ja die Sommerreifen in den Kofferraum legen ).

Gruß

Stimmt soweit. Zum TÜV geht das ja normal problemlos, allerdings muss ich zuvor mit Sommerreifen zum Reifenhändler. Wobei das ja nicht weit ist, kann man also etwas vernachlässigen.

Allerdings muss ich dann morgen zur Zulassungsstelle um die Reifen auch einzutragen, nachdem ich das natürlich vom TÜV anschauen lassen habe. Denn das sind 30-40km Fahrt, oder ist man da schon auf der sicheren Seite da der TÜv ja praktisch schon die Reifen abgesegnet hat?

@Hollalita

Hallo,

bei der Fahrt zum Reifenhändler bist du vorsichtig beim fahren.

Beim TÜV bekommst du ja eine Bescheinigung zur Vorlage bei der Zulassungsstelle. Somit alles klar.

Gruß

Wenn du bei Schnee ohne M+S unterwegs bist, gibts paar vor den Deckel!

Im Moment liegt ja kein Schnee auf den Straßen, bis zur Werkstatt sinds auch nur ein guter Kilometer.

Was möchtest Du wissen?