Reicht BAFöG zum Leben aus, wenn ich keine finanzielle Unterstützung meiner Eltern habe?

8 Antworten

Deine Eltern müssen trotzdem ihr Einkommen darlegen und dann wird, wenn hoch genug, ein Teil vom BAFöG abgezogen. Leider. Somit zahlen sie dir zwar nichts, aber es wird eben angerechnet als wenn sie dieses täten.

Genau das ist das Problem, weshalb ich mir sorgen mache. Angenommen, ich bekäme nicht den Höchstsatz BAFöG, wird es wahrscheinlich schwerer werden, mein Leben zu finanzieren

Wie soll das gehen? Unterhalt wird, wenn überhaupt, nicht nach dem BAföG mit seinen läppiuschen Pauschalen, sondern nach dem deutlich besseren BGB geleistet. So jedenfalls in den Gerichtsverfahren, die das Land hochkannt verloren hat.

Hallo,

der Höchstsatz Bafög reicht natürlich. Der ist dafür gedacht ohne Unterstützung damit klarzukommen. Für Luxus, Freizeit etc. geht man nebenher jobben.

Ich habe im Bachelor Bafög bekommen (Höchstsatz) und kam wunderbar klar. Ohne jeglichen Cent von anderer Seite. Für Luxus, Freizeit, Handy etc. war ich eben nebenher jobben - so wie Tausende andere ja auch.

Ein Auto ist schon Luxus als Student. Musst du halt schauen, ob du damit verbundene Kosten stemmen kannst.

Selbst ein Auto ist drin, wenn sie auch noch das Kindergeld on top bekommt, sogar ganz sicher.

@Wasmachtmanda

Kann ich nicht sagen.. Ich habe kein Auto und kenne die Kosten nicht. Wobei Versicherung, TÜV, Benzin, Reifenwechsel, Reparaturen etc... geht schon ins Geld.

@Wasmachtmanda

Dann wird aber das BAföG gekürzt, wenn das Kindergeld kommt, so meine Erlebnisse!

@schleudermaxe

Kindergeld wird in keinem Fall angerechnet soweit ich weiß.

@Wasmachtmanda

Wenn es zu den Eltern geht, dort gehört es ja hin, bleibt es beim Einkommen der Eltern anrechnungsfrei. Geht es an das Kind, wird es auf den Bedarf angerechnet, was aus m.S. vermieden werden kann.

@schleudermaxe

Nein, Kindergeld wird NICHT auf den Bafögbedarf angerechnet. Kindergeld gibt es zusätzlich zu Bafög.

Was du meinst ist die Anrechnung von Kindergeld als Unterhaltsleistung bei Unterhalt nach dem BGB. Das hat aber rein gar nichts mit Bafög zu tun oder mit einer Anrechnung auf den Bafögbedarf/gezahlten Betrag nach Bafög.

@Fortuna1234

Das hatten wir doch alles schon. Ich kenne keine Eltern, die sich mit den läppischen Pauschalen nach dem BAföG abspeisen lassen.

Und wenn die Eltern etwas rüberwachsen lassen, wird es auf den Bedarf eben angerechnet. Ist doch nichts neues.

@schleudermaxe

Jaja, du mit deinen läppischen Pauschalen. Wir hatten das tatsächlich schon. Dass du aufhören sollst nichtssagende Standardantworten, die dem Fragesteller nichts bringen unter meine Antworten zu schreiben. Lass es doch einfach. Du hilfst niemanden, du schreibst immer die gleiche Antwort überall hin und statt Antworten zu geben erzählst du von dir und deinen Kindern... Lass es doch einfach. Will niemand lesen.

@schleudermaxe

Nur der formhalber, Zitat:

Empfänger von Leistungen nach dem BAföG haben demnach in der Regel keinen Anspruch auf Kindergeld zuzüglich zum vollständigen Unterhalt.

@Fortuna1234

Schreibe einfach die Wahrheit und alles ist gut.

Alles was die Eltern an Geld rüberschieben, egal wie Du es nennen magst, wird auf den Bedarf angerechnet.

@schleudermaxe

Auch hier ein Zitat:

Wird beim BAfög das Kindergeld abgezogen?

Doch auch hier gibt es eine gute Nachricht: Das Kindergeld ist laut Gesetz zweckgebunden und hat deshalb keinen Einfluss auf die BAföG Förderung. Es muss im Antrag beim Einkommen der Eltern nicht einmal angegeben werden! Auch das Kindergeld Deiner Geschwister hat somit keinen Einfluss auf Deinen BAföG Höchstsatz.

https://www.meinbafoeg.de/kindergeld-und-bafoeg/

@Fortuna1234

Streiche einfach das Wort Kindergeld, kann doch auch für Dich nicht so schwer sein.

Mami überweist z.B. 150 EUR auf das Konto vom Kind und das darf also nicht mehr angerechnet werden, obwohl sie laut Studierendenwerk zum Bedarf zugeben soll?

Träume weiter, einfach weiter.

@schleudermaxe

Es wird nicht laut Studierendenwerk dem Bedarf angerechnet... Und ja, meine Mami hat das mit dem Betreff "Kindergeld" 8 Jahre an mich überwiesen und es wurde nie angerechnet. Weder bei Schülerbafög noch beim Studentenbafög und ja, ich hatte das immer und überall offen gelegt. Denn Kindergeld wird nicht auf Bafög angerechnet - wie eben in allen Links oben geschrieben mit Quellen (die du ja scheinbar vergessen hast :D)

Streiche einfach deine Kommentare, kann doch auch für dich nicht so schwer sein...

@Fortuna1234

Daraum geht es doch gar nicht, wenn Mami sich lt. Studierendenwerk am Bedarf beteilig muss und dies, warum auch immer auch macht, wird jede Zahlung von ihr angerechnet, egal wie Du diese nennst.

Ich habe sowas ähnliches durchlebt und ich muss sagen du bist aufm guten Weg wenn du nen Aushilfsjob, sowie dein Kindergeld bekommst.

Eigentlich ist es abhängig davon wo du wohnst. Sprich wie hoch die Mieten bei euch in der Umgebung sind.

Bei uns kriegt man ein WG Zimmer für 500€ (mit Glück). Bei anderen kriegt man für 500€ eine 3 Zimmer Wohnung ^^

Aber ja das klappt sicher. Musst nur noch Bafög bekommen. So pauschal kann ich dir aber als erfahrener sagen das du ungefähr 1000€ mtl. brauchst .

Und davon darf maximal 400€ für die Miete abgezogen werden

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke, es gibt Wohnungen in der Gegend in welcher ich Studieren will, welche circa 450 euro warm kosten.

@nessi0208

Wenn das zu teuer ist, dann geh ins Studentenwohnheim, WGs... Eigene Wohnung als Student ist schon ein wenig dekadent ;)

@Fortuna1234

Ja sehe ich ebenfalls so. Aber gönnen wir dir.

Nur auf Nummer sicher würde ich bezüglich Wohnungssuche die Bedürfnisse etwas zurückschreiben und versuchen möglichst niedrig zu halten.

@DerLandlose

Ich habe nichts dagegen auch in eine WG zu ziehen :D Ich glaube das ist falsch rüber gekommen. Mir ist es nur wichtig, mein Auto behalten zu können, da ich auf dieses einfach aufgrund der Lage angewiesen bin.

@nessi0208

Dann prüfe ein Stipendium, deren Leistungen sind meist üppiger.

Ich denke an das ev. Studierendenwerk o.ä..

Ich kann dir nur ans Herz legen mal eine Tabelle aufzustellen mit Kosten und Einkommen. Die Kosten kann man ungefähr schätzen. In der Regel sollte das aber zum Leben reichen, was du bekommst.

das habe ich schon grob getan, danke :D

Ja, das ist möglich.

Allerdings brauchst du eine günstige Wohngelegenheit. Dein Auto ist ein Klotz am Bein. Du hast normalerweise freie Fahrt im Nahverkehr.

Ja allerdings lebe ich sehr ländlich, und auch die Uni ist recht ländlich gelegen

Was möchtest Du wissen?