Reichen Iban und Bic?

9 Antworten

Vom Empfänger:

IBAN, BIC, Name

Von dir:

IBAN, Name, Unterschrift, Geldbetrag

Das ist Pflicht. Bei Verwendungszweck muss zwangsläufig nichts angegeben werden.

Ohh, ich habe vergessen den Namen zu schreiben, hab halt dafür Unterschrift von meinem Vater,Schon klar das es nicht überwiesen wurde :/

@JuneDine

Kein Problem, sind noch mehr wie genug Überweisungsscheine da :P

LG

Es würde dann nicht ankommen oder & ist das geld dann verschickt worden weil das oberteil war nicht gerade billig. Wurde das Geld abgezogen?

@JuneDine

Also es ist so: Ist der Zahlungsschein falsch oder unvollständig ausgefüllt ist es in der Regel so dass das Geld auf dem Konto bleibt und die Anweisung auf dem Kontoauszug als ungültig dargestellt wird (Meist ziehen die Banken den Betrag ab sofort wieder drauf um dem Kunden zu zeigen- da ist was falsch gelaufen)

Am Besten du holst dir einen Kontoauszug einen Tag nachdem du die Anweisung eingeworfen hast- ist das Geld noch oben musst du noch eine Anweisung ausfüllen.

LG :)

Danke

Für den Empfänger ist das in Ordnung, es fehlen aber noch Deine Angaben, von wo die Abbuchung erfolgen soll und wer überwiesen hat, notfalls auch noch ein Kunden-oder Aktenzeichen des Empfängers, wenn es so etwas gibt.Auch Deine Unterschrift ist wichtig.

Ja, das reicht. Du solltest in den Verwendungszweck aber trotzdem noch was reinschreiben, damit derjenige weiß, wofür das Geld ist.

BIC kannst du weglassen. Name des Empfängers, IBAN und Betrag reichen, die Angabe eines Verwendungszwecks ist aber oft sinnvoll.

Ja denke schon ^^ wenn der iban mit de beginnt kannste glaub bic sogar weglassen schreibe ich aber sicherheitshalber trzdm hin.

die IBAN

Was möchtest Du wissen?