Reduziert eine Sondertilgung die monatlichen Zinsbelastung?

5 Antworten

Bei gleichbleibender Rückzahlungssumme würde die Zinsbelastung niedriger werden, und der Tilgungsbetrag steigen.

Durch die Sondertilgung wird der Darlehnsbetrag reduziert. Dies führt dazu, dass der monatliche Zinsanteil der Annuität geringer wird. Die Differenz erhöht wiederum den Tilgungsanteil. Das Ergebnis ist. Die monatliche Annuität bleibt gleich. Die Restschuld am Ende der Darlehenslaufzeit ist geringer. Insgesamt werden auch weniger Zinsen bezahlt, da für den Betrag der Sondertilgung keine Zinsen zu bezahlen sind.

Statt Sondertilgung, kann man auch das Geld anlegen. Dies lohnt sich aber nur, wenn die Rendite der Anlage höher als der Darlehenszins ist. Dann erzielt man einen Zinsgewinn. Dieses angelegte Kapital kann dann zu Tilgung nach der Darlehenslaufzeit eingesetzt werden. Ein weitere Voraussetzung für diese Lösung ist eine ausreichend lange Laufzeit.

Wenn ein "normales" Annuitätendarlehen vereinbart wurde, reduziert sich die vereinbarte Annuitätsrate nicht. Aber wie meine Vor"redner" schon geschrieben haben, fließt mehr in die Tilgung, als in die Zinsen. Wenn das Darlehen dann neu zur Konditionenanpassung ansteht, dann macht sich die Sondertilgung bemerkbar. Die Restschuld, für die der neue Zinssatz vereinbart wird, ist dann geringer.

Bei einem Annuitätendarlehen bleibt die Rate auch nach geleisteter Sondertilgung gleich. Die Tilgung innerhalb der Rate geht jedoch nach oben, so dass das Darlehen schneller getilgt wird. Bei einem Bauspardarlehen gibt es Varianten, bei denen man auch die Rate anpassen kann. Die Laufzeit bleibt dann gleich.

Das kommt darauf an, was du mit der Bank ausgemacht hast.

Bedenkenswert ist auch dieses hier:

Sofern Spielräume für Sondertilgungen verbleiben, ist zudem folgendes zu beachten. Wenn das Darlehen beispielsweise 5 Prozent pro Jahr an Zinsen kostet, dann liegt der Vorteil von Sonderzahlungen nicht darin, dass Zinsen in dieser Höhe gespart werden. Statt Sondertilgungen zu leisten, könnten diese Gelder alternativ als Reserve auf einem gutverzinslichen Tagesgeldkonto geparkt werden. Bringt dieses beispielsweise 3,5 Prozent pro Jahr, so liegt der Vorteil der Sondertilgungen in diesem Fall lediglich bei 1,5 Prozent pro Jahr. Bei einem Darlehen über 100.000 Euro und einem Zins von 5 Prozent müssen deshalb pro Jahr mindestens 1.300 Euro an Sondertilgungen geleistet werden, um eine Zinsverteuerung von 0,1 Prozent wettzumachen und besser abzuschneiden als eine Alternativanlage auf einem Tagesgeldkonto mit 3,5 Prozent Guthabenzins.

Der Vorteil möglicher Sondertilgungen schmilzt folglich umso mehr, je geringer die Unterschiede zwischen dem Darlehenszins und dem Guthabenzins einer alternativen Geldanlage sind. Wer in jüngster Zeit auf dem sehr niedrigen Niveau zu einem Zins von unter 4,5 Prozent abgeschlossen hat, für den lohnen sich Sondertilgungen gar nicht mehr. Es gibt nämlich zwei Bausparangebote auf dem Markt, die bei geschickter Gestaltung eine risikolose Rendite von zirka 4,7 Prozent abwerfen, also mehr Guthabenzins bringen als bei einem sehr niedrigen Darlehenszins durch Sonderzahlungen gespart werden könnte. Obendrein können dort – was mitunter vorkommt – relativ hohe Geldzuflüsse geparkt werden, während die Kontingente für Sondertilgungen in der Regel begrenzt sind. Noch attraktiver wird diese Bausparalternative, wenn die Darlehensnehmer bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten und deshalb Anspruch auf Bausparprämien besitzen. Innerhalb der Fördergrenzen können dann in der Spitze Renditen bis zu 6,5 Prozent erzielt werden. Aber Achtung: Dies gilt längst nicht für alle Bausparverträge, sondern nur für bestimmte Tarife.

http://www.verbraucherzentrale-bremen.de/themen/bauen/sondertilgung.html

Einige Fragen zur Finanzierung eine Objektes...jemand mit Erfahrung?

Hallo liebe User,

Ein Finanzierungsvorschlag für einen Objekt (Mehrfamilienhaus) wurde in 4 Bausteine geteilt. Die Objektkosten liegen insgesamt bei 1.255.000,00€

Baustein 1:

Darlehensbetrag: 400.000 €

Sollzinssatz: 2,69 %

Anfänglicher Tilgungssatz: 1,404 %

Zinsbindung: 15 Jahre

Sondertilgungsrecht: 5 %

Laufzeit: 39 Jahre / 11 Monate

Rate: 1364,59 €


Baustein 2:

Darlehenbetrag: 255.000 €

Sollzinssatz: 2,99 %

Anfänglicher Tilgungssatz: 1,361%

Zinsbindung: 20 Jahre

Sondertilgungsrecht: 5 %

Laufzeit: 39 Jahre / 11 Monate

Rate: 924,60 €


Baustein 3:

Darlehenbetrag: 100.000 €

Sollzinssatz: 1,99 %

Anfänglicher Tilgungssatz: 1,648 %

Zinsbindung: 10 Jahre

Sondertilgungsrecht: 5 %

Laufzeit: 39 Jahre / 11 Monate

Rate: 303,13 €


Baustein 4: (WohnDarlehen, Bausparvertrag)

Darlehensbetrag: 500.000 €

Sollzinssatz: 2,59 %

Auszahlungskurs: 14 Jahre / 3 Monate fest bis Zuteilung


Monatliche Raten insgesamt:

Baufinanzierung annuitätische Tilgung: 1364,59€

Baufinanzierung annuitätische Tilgung: 924,60 €

Baufinanzierung annuitätische Tilgung: 303,12 €

Wohndalrehen : 1079,17

Beitrag Bausparvertrag : 1000€ <--------- woher kommt das?

Insgesamt: 4671,49 €


Jetzt habe ich natürlich viele Fragen:

  1. Ich verstehe den 4 Baustein überhaupt nicht bzw. den Bausparvertrag auf 500.000€. Wozu macht die Bank das und warum gibt es da kein Tilgungssatz dafür aber den Sollzinssatz? Ich habe auch die "1000€ Beitrag Bausparvetrag" schwarz markiert, weil ich nicht verstehe woher diese 1000€ herkommen, es gibt doch nur 4 Bausteine und nicht 5.

  2. Ich verstehe dass die Laufzeit bei 39 Jahre lang ist. Kann aber der Kreditnehmer auf Wunsch die Laufzeit auf z.b 15 Jahre verkürzen bzw. amcht die Bank bei sowas mit? Wir haben unseren finanzierungsberater gesagt dass es zu lang ist mit der Laufzeit. Er hat dann vorgeschlagen die Monatliche Rate insgesamt auf 5000€ zu erhöhen, was automatisch den Tilgunssatz erhöht. Die sollzinsen insgesamt um 0,15 % senken.

Der Kredit wird von den Mieteinnahmen abbezahlt ( 10.000€ Monatliche einnahmen). Bei der Frage, wieso man nicht die Rate auf 6000€-7000€ erhöhen kann, sagt er dass die Bank maximal 80% von den Mieteinnahmen akzeptiert. Aber die 80% sind doch auch 8000€. Verstehe ich Ihn falsch?

Ich würde mich bei jeder Antwort bedanken, ich habe mir sehr viel Mühe gegeben dies zu schreiben und würde unendlich dankbar sein wenn mir jemand antwortet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?