Rechtsfahrgebot?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lichthupe ist explizit erlaubt und zwar in §5 (5) StVo. Allerdings ist ein Lichthupen-Gewitter damit nicht gemeint - das wird schnell zur Nötigung.

RECHTS blinken um die von Dir gewünschte Botschaft zu senden ist verboten. Du darfst gerne links blinken, wenn Du vorbei willst.

Stimmt ich meinte links nicht rechts

@whoiselijah

Also "das andere Rechts".... ;)

Irgendwie ist das so, das Rechtsfahrgebot wird zwar gelehrt aber nach der Fahrschule vergessen. Die rechte Spur ist ja im Volksmund die LKW-Spur und da fahren nur LKW. Es wird zwar immer mehr kontrolliert und soweit ich weiss hat sich auch das Bussgeld dafür stark erhöht, aber nicht genügend (ich würde dies als mehrfache Nötigung werten). Weiters macht der Umstand, dass sobald man gemütlich fährt, sich ans Rechtsfahrgebot hält und dann am Wechseln zur Mitte geblockt wird (Der dahinter fährt dann daneben hin und verbleibt da) die Sache auch nicht besser.

Zur Ankündigung eines Überholvorgangs ist der Einsatz der Lichthupe erlaubt, um diese Absicht anzuzeigen darf auch mal geblinkt werden. Allerdings gibt es dann auch "Experten" die dann absichtlich noch mehr blocken (also zu der Straftat drängen) und bei mehrmaliger Lichthupe wegen Nötigung anzeigen.

Viel machen kannst Du nicht, Du kannst nur abwägen dass ein Rechtsüberholen evtl die am wenigsten aufregende Lösung ist, die im Fall einer Ahndung auch am wenigsten teuer wird. Dadurch wirst Du dann zwar als Rüpel angesehen, aber besser als der nötigende Raser.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ist leider auch in UK geübte Praxis. Bekam dann allerdings kurzfristig ein Problem - rechts oder links überholen?

Ja, rechts ist in diesem Fall korrekt.

Diese Ignoranz, Starrsinnigkeit lässt sich kaum ausrotten. Doch Beispiel UK: Die Auswirkung ist geringer als nur in D, denn die Geschwindigkeitsunterschiede sind rel. gering. Bremst mich dort einer für 1 Minute auf 120, so fahr ich danach 1 Minute 140 oder 2 Minuten 135 - und der Zeitplan passt wieder.

So sollte man das betrachten.

Richtig: Der derzeitige Scheuer ….. naja. Nomen est omen.

Da du durch Schall- oder Leuchtzeichen das Überholen ankündigen darfst, denke ich nicht, dass das pauschal Nötigung ist. Wenn wirklich alle Spuren frei sind, dann ist das Fahren auf der linken Seite nicht gerechtfertigt und ich finde es in Ordnung, dass auch durch die Lichthupe anzuzeigen.

Woher ich das weiß:Beruf – Automotive embedded Softwareentwickler

...aber bitte in Maßen. Zuviel der Lichthupe wird einem schnell als Nötigung ausgelegt.

@Smartass67

Ja, genauso das hinten drin hängen auf 5 m bei Tempo 130...

@Gehilfling

Zu geringer Abstand ist überdies die häufigste Unfallursache. Ist überhaupt ein Elend.... entweder die Leute fahren zu dicht auf oder schließen nicht auf.... wenn 10% der Fahrer auf der BAB einen vernünftigen Abstand halten, ist das schon viel.

@Gehilfling

Wenn Dir einer auf 5m hinten dran hängt: Einfach vorbei lassen. ;)

Bei drei oder mehr Spuren pro Richtung ist außerhalb von Ortschaften das Rechtsfahrgebot bezüglich der mittleren Spur aufgeweicht. Die linke Spur hingegen darf keinesfalls durchgehend befahren werden, außer bei stockendem Verkehr oder Stau.

Siehe dazu https://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__7.html (3c)

Lichthupe und Blinker ist ok, drängeln jedoch nicht.

Was möchtest Du wissen?