Rechnung vom Inkasso trotz insolvenz

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

@Showtime , hier ist gar nix irgendwem mitzuteilen ! Und schon gar nicht auf irgendwelche Stundungen oder Minderungen der Forderung zu hoffen ! Setz den Leuten keine Flausen in den Kopf !

Die Rechnung ( Ratenvereinbarung ) des Tierarztes hat mit deiner Insolvenz nichts zu tun ! Der Arzt schließt seine Praxis und gibt seine bestehenden Forderungen an ein Inkassobüro weiter . Alles gut ! Dann zahlst du eben an die . Gebühren sollten dabei keine entstehen . Und wenn , sind sie Sache des Tierarztes . Du zahlst die vereinbarten Raten - Fertig ist die Laube ;-)

okay Super :) danke dir :) also soll ich ohne mir Sorgen zu machen auf den brief vom Inkasso warten? :)

@Bronson88

Vorsicht! Inkassofirmen kaufen keine nicht titulierten Forderungen.

Dafür versuchen sie in aller Regel unberechtigte Gebühren abzuzocken.

Frag lieber nochmal nach, wenn du Post von denen bekommst.

Ja !

Das schon ! Woher kommt die Info ? Vom Arzt selbst ?

Natürlich sind die Forderungen von deinem Tierarzt, welche er gegen seine Schuldner hat, an dessen Gläubiger übergegangen. Bedenke bitte aber auch, daß auch du in deiner Insolvenz einen Selbstbehalt von derzeit etwa 1.049,99 Eur hast.

ich bin schon in der Insolvenz, jetzt kommt eine Neue Rechnung hinzu.laufende Rechnungen muss man zahlen, das ist klar. allerdigs weiss ich nicht wie das ist wenn eine Förderung von einem Inkasso Büro kommt.

@Bronson88

die neue Rechnung bleibt in deinem laufenden Insolvenzverfahren unberücksichtigt. Die Rechnung von deinem tierarzt bestand ja schon vorher. Ob sie jetzt von einem Inkasso-Büro übernommen wurde, spielt da eher die zweite Geige. Denn das ist ja alles nachvollziehbar.

okay Danke dir :)

Du meinst wohl mit der Restschuldbefreiung. Nein, damit gibt es kein Problem. Allerdings ist die Forderung auch nicht von ihr umfasst.

ja genau restschuld Befreiung. okay, also kann ich warten bis die Rechnung dann ankommt, und dann eine Raten Vereinbarung vereinbaren? dankeschön für deine Antwort :)

@Bronson88

Eine Ratenzahlung kannst du vereinbaren, aber das Inkassobüro muss nicht darauf eingehen. Versuch die Rechnung irgendwie zu begleichen, denn es gibt vermutlich nichts schlimmeres, als nach einer erfolgreich absolvierten Insolvenz mit Restschuldbefreiung wieder direkt neue Schulden zu haben.

@Ronox

Allerdings wird das Inkasso an die alte Ratenzahlung gebunden sein.

ja ich bin ja erst ein Jahr un der Insolvenz. und die raten sind Halt so angepasst das ich Sie zahlen könnte, aber Aufeinmal alles zu zahlen USt zuviel leider. .

ja ich bin ja erst ein Jahr un der Insolvenz. und die raten sind Halt so angepasst das ich Sie zahlen könnte, aber Aufeinmal alles zu zahlen USt zuviel leider. .

Nein. Du teilst denen einfach nur mit das du privat insolvenz hast. Kannst auch einen vergleich anbieten. Wenn du glück hast, kannst du die hälfte sparen. Ein bekannter hatte 2000€ handyschulden, keine ahnung warum. Er war auch privat insolvent. Er hat einfach dreisst angerufen und gemeint das er 800€ gerade bar zur verfügung hat. Und die sind drauf eingesprungen. Sonst müssten sie ja jahrelang auf das Geld warten. Und es wäre nicht mal sicher ob sie es überhaupt bekommen würden.

ich bin schon in der Insolvenz, jetzt kommt eine Neue Rechnung hinzu.laufende Rechnungen muss man zahlen, das ist klar. allerdigs weiss ich nicht wie das ist wenn eine Förderung von einem Inkasso Büro kommt.

@Bronson88

Da besteht überhaupt kein Unterschied. Ein Inkassobüro ist ein Gläubiger wie jeder andere auch

@franneck1989

Aber nicht, wenn die Forderung nach Insolvenzeröffnung enstanden ist.

ronox was meinst du jetzt genau damit? es ist Ja nicht meine schuld das es Aufeinmal ans Inkasso büro weiter geht...

@Bronson88

Wenn eine Ratenzahlungsvereinbarung zu der Forderung besteht, hat sich da kein Inkassobüro einzumischen.

Wenn du Post von einer Inkassofirma bekommst, prüfe die erstmal genau. In der Regel kaufen die keine Forderungen, sondern versuchen die nur für den Gläubiger einzutreiben.

In jedem Fall solltest du erstmal einen Abtretungsnachweis anfordern. Ohne den gibts keinen Cent.

Wenn zusätzliche Gebühren aufgeführt sind, wurde die Forderung nicht abgetreten. In dem Fall kannst du die Inkassofirma ignorieren und weiter die Raten an den Arzt zahlen.

der arzt ist aber zu. die Praxis gibt es leider nicht mehr... deshalb meinten die das ein Inkasso Büro die offenen Rechnungen noch eintreibt wenn die Praxis schließt.

@Bronson88

Ist der Inhaber der Praxis verstorben oder handelt es sich um eine liquidierte GmbH? Wenn nicht, bleibt der Arzt der Gläubiger.

Er wäre schön dumm, wenn er die Forderung verkaufen würde, denn dafür bekäme er nur einen winzigen Bruchteil der Summe, wärend er in dir einen korrekt zahlenden Schuldner hat.

Melde dich einfach nochmal mir dem Stichwort "Inkasso", wenn irgendwas kommt.

Was möchtest Du wissen?