Rechnung schreiben über geringfügige einmalige Beschäftigung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wieso hast du die Abrechnungsmodalitäten nicht vorher geklärt?

Wenn du jetzt Rechnungen stellen musst, musst du dich mit deiner freiberuflichen Tätigkeit steuerlich erfassen lassen (also Meldung beim Finanzamt!). Dann bekommst du eine Steuernummer (die Identifikationsnr. darfst du nicht nehmen). Kleinunternehmer ist man nach §19 UStG, das ist richtig. Du bist verpflichtet, am Jahresende eine EStE mit Gewinnermittlung und eine UStE abzugeben.

Einfacher (für dich) wäre es, dich auf Minijob-Basis oder als kurzfr. Beschäftigung abzurechnen.

Die gehen davon aus das du freiberuflich Tätig bist und das auch beim Finanzamt angemeldet hast. Dann bekommst du eine Steuernummer. Nur dann darfst du eine Rechnung schreiben. Dann muß du jährlich eine Steuererklärung machen. Schauspieler sind das üblicherweise. Ob sich der Aufwand für einmalig 80 Euro lohnt?

Was möchtest Du wissen?