Rechnung für Senseo für Garantie

2 Antworten

Die werden sehen das die Maschiene schon älter ist und nicht mit dem Kaufdatum der Maschiene übereinstimmen kann,des weiteren kann es sein das die auslesen können wann die Maschiene das erste mal ans Netz ging und wie oft sie benutzt wurde.Das ist ist bei der heutigen Elektronik kein Problem mehr!Du bekommst dann die Maschiene unrepariert zurück und möglicherweise eine Anzeige wegen Betruges nachgereicht,lasse es besser!!

hm ok, das mit dem auslesen ist ein argument... mist.

Aber danke für den Hinweis :)

Bis auf die Tatsache des Betrugs ist das Quatsch.

Der Hersteller kann maximal feststellen, wann er die Maschine an den Händler ausgeliefert hat. Nicht selten ist da noch ein Großhändler dazwischen. Und wie lange die die Maschine jeweils gelagert haben, kann der Hersteller nicht wissen.

Auch, dass die Erstinbetriebnahme vermerkt wird, bringt dem Hersteller nichts. Oder wie stellt der fest, ob das ein Ausstellungsstück war oder das Gerät von einem vorherigen Käufer in Betrieb genommen wurde, dann sauber gemacht wurde und per Wiederrufsrecht zurückgesendet wurde.

@Ifm001

Das sehe ich anders der Hersteller kann feststellen wie lange das Gerät genutzt wurde,und als Ausstellungsgerät sind die Kaffeemaschienen nicht in der Nutzung,und solchecwerden als Ausstellungsstücke im Kaufbeleg vermerkt!

@andie61

Das sehe ich anders der Hersteller kann feststellen wie lange das Gerät genutzt wurde

Nein kann er nicht. Es ist ein Zähler eingebaut, aber genau aus dem von mir geschriebenen Grund kann er das nicht so verwenden wie Du es dir ausmalst, denn auch ein Ausstellungsstück wird betrieben. Geh mal in einen Elektronikmarkt deiner Wahl und sieh dir an wie häufig irgendwelche Leute die Tasten drücken und irgendwelche Funktionen auslösen.

Vergiss nicht, dass der Hersteller einen Beweis anführen muss um seine zugesagten Garantieleistung zu verweigern. Warscheinlichkeiten helfen ihm da nicht wirklich. Genau deswegen verlangen die Hersteller in ihren Bedingungen ja die Kaufquittung als Zugang zur Garantieleistung.

solchecwerden als Ausstellungsstücke im Kaufbeleg vermerkt!

Nein, nicht immer. Und oft auch nur mit "Sonderpreis" o. ä. Zudem ist das egal. Es geht hier um Garantiebedinungen. Der Hersteller muss beweisen!

@Ifm001

Ach so ... noch was ... Du hast die Sache mit dem "Rückläufer" übersehen.

Wie lange ist der Kauf denn her? Wenn es weniger als 6 Monate sind, solltest Du dich auf die Sachmängelhaftung berufen und zum Verkäufer gehen. Dann brauchst Du den Bon nicht zwingend. Es reicht den Kauf in anderer Form nachzuweisen (z. B. Kontoauszug bei Kartenzahlung oder schlimmstenfalls ein Zeuge).

Das wollen viele Händler nicht wahrhaben, aber die rechtliche Situation ist so. Dann lasse dir schriftlich bestätigen, dass dir die Sachmängelhaftung (nicht Garantie!) wegen fehlendem Bon verweigert wurde und gehe dann z. B. zur Verbraucherzentrale.

Es ist also ein steiniger Weg aber besser als der Betrug, der dir jetzt vorschwebt.

Was möchtest Du wissen?