Rechnung ausversehen zweimal bezahlt bzw. überwiesen

3 Antworten

vor 3 Wochen, wäre die Rückbuchung der richtige Weg gewesen. Ich würde mich aber auf jeden Fall schriftlich an die Apotheke wenden. Evtl. die Geschäftsleitung (steht im Impressum). Gegebenen Falls mal mit der Presse koketieren

Nein, auch vor drei Wochen wäre eine Rückbuchung nicht der richtige Weg gewesen. Bei einer ausgeführten Überweisung geht das nämlich gar nicht.

ist uns kürzlich auch passiert nach knap 4 Wochen hatten wir das Geld wieder .Da gings um einen Ebayshop,insgesamt 2 Mails und die Sache war gegessen.

LG Sikas

Zur Rückbuchung von Überweisungen gibt § 676a BGB folgende Regelung:
...
Gesetzestext:

4) Der Überweisende kann den Überweisungsvertrag vor Beginn der Ausführungsfrist jederzeit, danach nur kündigen, wenn die Kündigung dem Kreditinstitut des Begünstigten bis zu dem Zeitpunkt mitgeteilt wird, in dem der Überweisungsbetrag diesem Kreditinstitut endgültig zur Gutschrift auf dem Konto des Begünstigten zur Verfügung gestellt wird. Im Rahmen von Zahlungsverkehrssystemen kann eine Überweisung abweichend von Satz 1 bereits von dem in den Regeln des Systems bestimmten Zeitpunkt an nicht mehr gekündigt werden. Das überweisende Kreditinstitut hat die unverzügliche Information des Kreditinstituts des Begünstigten über eine Kündigung zu veranlassen.

...

eine Rückbuchung ist somit nicht mehr möglich; Du (bzw. Schwiegereltern) kannst(können) die Internetapothe auf Rückzahlung verklagen; eine Strafanzeige bringt euch das Geld auch nicht wieder zurück, da nur der strafrechtliche Teil des Verhaltens überprüft wird; problematisch wird es, wenn die internetapotheke nicht in Deutschland sitzt; dann wird eine Vollstreckung kompliziert.

Was möchtest Du wissen?