Rechnung aus 2010, Geldeingang 2011, für welche Steuererklärung?

4 Antworten

Das kommt darauf an, ob der Rechnungssteller Sollversteuerer oder Istversteuerer ist, sprich, nach vereinbarten oder vereinnahmten Umsätzen Steuern abzuführen hat.

Wenn man nicht bilanziert, gehört der Umsatz in 2011.

Nein, die Frage ob SOLL/IST-Versteuerer hat damit nichts zu tun. Die wirkt sich nur auf die abzuführende USt aus, nicht auf die Zurechnung zum Jahresgewinn. Da zählt alleine die Art der Gewinnermittlung.

Was nun - Gehalt oder Zahlung?

Je nach Gewinnermittlungsart zählt entweder das Rechnungsdatum oder der Zahlungseingang. Wird der Gewinn per einfacher EÜR erstellt, dann ist stets der Zahlungsfluss entscheidend, somit also der Tag des Geldeingangs. Bei Bilanzierern hingegen wäre das Rechnungsdatum entscheidend.

ich bin freiberufler und arbeite auf stundenbasis, stelle also rechnung

ich bin freiberufler und arbeite auf stundenbasis, stelle also rechnung

@nachfragekind

Dann in 2011 (Datum des Zahlungseingangs). Dass die Rechnungsnummer aus 2010 stammt, ist völlig normal und irrelevant. Sei froh, dass es keine aus 2009 (oder noch füher) ist ;-))

eindeutig 2011, immer dann wenn das Geld gebucht (erhalten) wird

aber auf der rechnung steht ja die Rechnungsnummer 12/2010

@nachfragekind

Ja, aber Steuern mußt du auf das bezahlen was du erhalten hast, nicht was vielleicht noch kommt, deshalb 2011 als das Geld als erhalten verbucht wurde.

Nach Geldeingang. Also 2011.

Was möchtest Du wissen?