Rauswurf aus der elterlichen Wohnung?

5 Antworten

Von Deinen Eltern (wenn sie zahlen können) - sie sind bis zum Ende Deiner ersten Ausbildung für Dich zuständig. Aber eine Wohnung müssen sie nicht bezahlen - Du hast ja ein Dach über dem Kopf.

Sollten Deine Eltern ALG II beziehen, kannst Du Dich ans Jobcenter wenden. Rauswurf ist ein wichtiger Grund, damit Dir eine Wohnung bezahlt wird. Diese muss aber angemessen sein.

Schau dich doch mal nach Wohnheimen um oder WG´s. Ausserdem kann es sein das deine Eltern Unterhaltspflichtig werden wenn du noch in der Ausbildung bist. Zumindest steht dir das Kindergeld nach einem Auszug zu. Das könntest du mit Kalkulieren.

Du verdienst 670 Euro im Monat? Und glaubst, davon nicht leben zu können? Das ist doch wohl ein Witz. Ich lebe von 500 Euro im Monat. Und komme damit über die Runden. Bei einem so hohen Verdienst wirst du von deinen Eltern gar keinen Cent mehr bekommen. Der Unterhalt richtet sich nach der Düsseldorfer Tabelle. Und da liegst du mit deinen 670 Euro schon drüber. Da dein Gehalt auf den Unterhalt angerechnet wird, siehst du von deinen Eltern keinen Cent. Und ja, die können dich jederzeit rauswerfen. Die sind nicht verpflichtet, ihren volljährigen Sohn weiter durchzufüttern.

Bei mir in der Stadt habe ich ein paar Wohungen gefunden, die meisten waren Kalt um die 400 Euro und Nebenkosten betrugen so um die 200 Euro. Zusammen wären es dann ca. 550 bis 600 Euro die ich im Monat bezahlen müsste. Das Restgeld müsste für Essen, Kleidung und Freizeit reichen. Momentan bezahle ich für Essen, Kleidung und Freizeit selbst. Man kann also nicht von durchfüttern sprechen. Das einzigste was ich bei meinen Eltern brauche ist nur etwas Platz zum Schlafen und Leben.

@GrumpyCat11

Du hast zu hohe Ansprüche. Eine einzelne Person kann durchaus in einem kleinen Apartment oder in einer WG wohnen. Ich lebe in einer Dreier-WG und habe ein Zimmer mit 12 qm. Das kostet 180 Euro im Monat. Und ich wohne ebenfalls in einer Großstadt, wo das Leben nicht billig ist. Aber du musst das selber entscheiden. Deine Eltern müssen dir kein Luxusleben finanzieren, sondern nur das Nötigste. Und das ist vom Staat so festgelegt worden.Wenn du so hohe Ansprüche hast, bleib besser bei deinen Eltern.

@fragkalle

Ich wohne leider nicht in einer Großstadt sondern in einem eher ländlichem Gebiet in Bayern, wo es mit dem Wohnungsangebot bzw. WG Angebot etwas anders aussieht. Der neue Wohnsitz müsste auch möglichst noch in der Nähe meines Ausbildungsplatzes sein, sonst müsste ich noch etwas Geld für Fahrtkosten zur Seite legen, was die Suche nochmal ein Stück stark eingrenzt. Ich habe an keiner Stelle behauptet, dass ich ein Luxusleben von meinen Eltern finanziert bekommen haben möchte. Ich habe schon nach Wohnmöglichkeiten in der Nähe gesucht, aber alles lag eben in dieser Preiskategorie. Hätte ich was beim Suchen gefunden hätte ich hier nicht die Frage gestellt. Ich habe schon super Mietwohnungen für ca. 350 Euro mit Nebenkosten gefunden, nur leider waren die alle 25+ km entfernt.

Deine Eltern bleiben trotz Rauswurf unterhaltspflichtig. Sie werden also für dich so viel zahlen müssen, dass du über die Runden kommst, bis deine Ausbildung beendet ist.

Hilfe einfordern kannst du bei deinen Eltern, denn die sind für dich unterhaltspflichtig, da du noch in der Ausbildung bist.

Was möchtest Du wissen?