Ratenzahlung trotz Zwangsvollstreckung!?

5 Antworten

Die Frage kannst du schon allein mit gesundem Menschenverstand beantworten. Wieso sollte der Gläubiger dein Geld nicht mehr annehmen können/dürfen, wenn er die Zwangsvollstreckung betreibt? Das mindert deine Schulden und seine Forderung.

Ja würde das auf jeden Fall versuchen. In der Regel machen die Gläubiger das, wären ja dumm, wenn nicht. Die Kosten werden nämlich jeden Tag höher durch die Zinsen. Und durch eine Ratenzahlung würden die Gläubiger evtl. auch keine neuen ZV-Anträge stellen, die ja auch jedes Mal Geld kosten, das du am Ende bezahlen musst!

Normalerweise haben Gläubiger lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach, aber wer soll dir hier eine kompetente Antwort geben? Vereinbare einen Termin mit der Kanzlei und rede mit den Gläubigern. Zeige deinen guten Willen und WICHTIG, wenn man auf eine Ratenzahlung eingeht, gehe deinen Verpflichtungen nach. Ich wünsche dir viel Glück bei den Verhandlungen!

Vereinbaren schon, ob sie sich drauf einlassen ist ne andere Thematik

das werden die Gläubiger schon machen. lieber in Raten etwas bekommen als auf der Summe sitzen bleiben.

Was möchtest Du wissen?