RANGER Schuhe gleich Springerstiefel?

 - (Schule, Gesetz, Schuhe)  - (Schule, Gesetz, Schuhe)

4 Antworten

Seit wann gibt es eine Schuhverordnung in Deutschland? Mir schreibt der Gesetzgeber nicht vor welche Schuhe ich tragen soll. Oder wolltest Du wissen ab wann der Schuh als "gefährliches Werkzeug" eingestuft wird, das wäre das einzige was mir dazu einfällt.

Als gefährliches Werkzeuge werden Tatmittel bei Gewaltstraftaten eingestuft. Also erst im Nachhinein einer Straftat. Wer keine Straftaten begeht braucht also keine Angst zu haben...

Das sind Schuhe. Jeder darf sie tragen. Lediglich beim begehen einer Gewaltstraftat kann ein Richter im Nachhinein sagen, dass der Einsatz solcher Stiefel auch nicht rechtens war und sie als gefährliches Werkzeug einstuft. Dann wird so bestraft und ermittelt, als wäre die Straftat mit einer Waffe ausgeübt worden.

Das geht aber niemals im Vorhinein und erst recht nicht wenn man keine Straftaten begeht. Dann gibt es die juristische Vokabel "gefährliches Werkzeug" nicht!

In der Schule kommt es immer auf die jeweilige Hausordnung an. Wenn da steht "gefährliche Gegenstände", können die dir im Prinzip alles verbieten. Steht da was von Waffenverbot, dann sind sie erlaubt. Sind Springerstiefel verboten, dann sind sie auch erlaubt, sind ja keine. Sind Stahlkappen verboten, dann sind alle Schuhe mit Stahlkappen verboten... usw.

Springerstiefel sind Stiefel die speziell für Fallschirmspringer konzipiert wurden, deshalb heißen die so.

Besonders an Springerstiefeln sind hohe und eng anliegende Schnürung sowie extra dickes Material im Bereich der Fersen/Knöchel um ein Umknicken bei der Landung zu verhindern.

Was absolut garnicht geht bei Springerstiefeln sind Kappen aus Stahl oder Hartplastik da die ein zu großes Verletzungsrisiko mitbrächten.

Deine Security Boots / Ranger Schuhe sind nichtmal ansatzweise Springerstiefel (oder mit irgendeinem rechten/sonstigen politischen Hintergrund verwand), wer dir was anderes verklickern möchte hat keine Ahnung oder seine Bildung aus der Bild.

Da auch Rettungsdienst, Feuerwehr, THW usw. Sicherheitsschuhe tragen welche mit Stahlkappen ausgerüstet sind, wage ich ausserdem zu bezweifeln dass soetwas "in einem Körperflichen Konflikt als Waffe angesehen" wird, zur Rechtslage bin ich aber nicht genau informiert! Diese Geräte sind aber eigentlich viel zu schwer um irgendwelche effektiven und vor allem schnellen Tritte auszuführen, ein EINZELNER meiner Feuerwehrstiefel wiegt 1,2kg ...

wieso gesetztlich?

wüsste nicht, dass springerstiefel verboten wären

Sie werden in einem körperlichen Konflikt als eine Waffe angesehen...

@TKDKubilay

wtf? ernsthaft?

das ist doch ein witz -.- nicht mal schuhe darf man also tragen, wie man möchte

@rango9

Tragen darfst du sie. Nach einem Kampf wird ermittelt wer unrechtmäßig gehandelt hat. Warst du es, dann kann man im Nachhinein solche Stiefel als gefährliches Werkzeug ansehen. Das geht aber nur wenn man sie auch benutzt hat.

@TKDKubilay

Werden nicht als "Waffe" angesehen.

Was möchtest Du wissen?