Radfahrer, der sein Rad am Berg schiebt, wo gehen?

6 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Man geht am Rand der Gegenfahrbahn (also links), um notfalls bei absehbarer Gefahr durch entgegenkommenden Verkehr nach links wegspringen kann.

Auf der rechten Straßenseite kannst Du die von hinten herannahende Gefahr nicht rechtzeitig hören/erkennen.

Also mit dem Fahrrad auf der linken Seite gehen.

Wo kein Gehweg ist, da geh ich links... sing daran halte ich mich bis heute :) Bei Kurven würde ich allerding vielleicht die Straßenseite wechseln, damit man den weg einsehen kann...

Wenn ich absteige gehe ich rechts weiter. Oh Gott, ist das etwa falsch?

wernilein  16.02.2009, 13:37

zur Verkehrserziehung,aber zacki,:-))

Wie ein Fußgänger auf der linken Seite.

Immer am Rand der Gegenfahrbahn gehen.