quelle versandhaus schreibt meine retouren nicht gut.wem passierte das auch?

5 Antworten

Hast Du das vorher schon bezahlt oder Teilzahlung? Dann siehst Du nichts mehr davon, es könnte sogar sein, dass Du die Raten weiter bezahlen must, hättest Dich voher erkundigen müssen. Jetzt sind auch die Elektrogeräte weg.

ich habe vorab nichts bezahlt,es kam auf rechnug.schickte es auch fristgerecht zurück,bloss die schrieben es meinem quelle-konto nicht gut und so stehe ich dort auf -soll-,und QUELLE fordert das geld weiter ein,für zurück gesendete ware.sie fordern nur,reagieren aber auf keinerlei klarstellung von mir,das es zurück ging.irre!und ich war 20 jahre sammelbesteller und hatte nie probleme.möchte nur mal wissen wer die elektroartikel eingesackt hat.die post hat zugestellt.

Hallo! Mir ist es auch passiert (ich habe allerdings mit der Bezahlung -trotz Zahlungsfrist 24.12.09- bis heute auf die Retourenbestätigung gewartet), Heute nun habe ich eine Abrechnung bzw. Mahnung, erhalten, hier sind unverschämterweise jedoch nur 2 Artikel der insgesamt 5 zurückgesandten Artikel aufgeführt. Für die drei nicht aufgeführten, aber zurückgeschickten Artikel, soll ich "natürlich" auch noch bezahlen. Was kann ich tun ? Das ist ja wohl das Allerletzte von Quelle. Scheint ja tatsächlich so, als hätten hier Noch-Mitarbeiter der Retouren-Annahme "ihre Finger im Spiel" gehabt. Ich bin kein Sammelbesteller. Hat vielleicht noch jemand die gleiche schlechte Erfahrung gemacht und eine Lösung?

Schrieb vorhin in diesem Forum zu Ihrem Problem (keine Retourenabholung von Möbeln bei einer Kundin, keine Gutschrift, kein Telefonat mgl, keine Reaktion auf mehrere Einschreiben - nur Mahnungen). Jetzt kam Androhung rechtl. Schritte. Ich werde wieder ein Einschreiben schicken, wieder an Ins.verwalter Görg. Ich möchte eine Liste mit Betroffenen sammeln, bitte an toanek@web.de. Gern kann sich auch ein Anwalt melden, der uns unentgeltlich unterstützt. Soll man zb Anzeige erstatten wg Betrug? Ich bin soweit dies zu tun. Mfg

Quelle ist platt...

Bei einem nicht mehr existierenden Unternehmen kannst Du auch nichts mehr zurückgeben. Das ist das Risiko, das man als Besteller eigentlich schon seit geraumer Zeit kannte.

Aber nach was für einer Zeit genau hast Du denn die Elektrogeräte zurückgegeben? Warst Du noch in der 14tägigen Frist?

Internethändler leugnet Eingang meiner Retoure trotz Sendungsverfolgung...

Hallo Community,

momentan habe ich ein paar Auseinandersetzungen mit einem gewissen, jedoch eher "unbekannten", Online-Shop.

Nach Nichtgefallen eines Artikels, beschloss ich diesen zurückzusenden. Gesagt, getan. Über mein Widerrufsrecht habe ich mich bereits im Vorfelde informiert und dort ebenso gesehen, dass eine Retourenabwicklung max. 28 Tage dauern kann. Als dann mindestens drei Wochen nach meiner Paketabgabe vergingen, habe ich aus eigenem Interesse natürlich die besagte Firma per Mail angeschrieben und meinen Retourenstatus erfragt. Es kam die Antwort, dass sie keine Retoure verzeichnet hätten und ich eine genaue Auflistung der zurückgesendeten Artikel sowie den Sendungsbeleg per Mail zusenden solle.

Und jetzt kommt es zum schwierigen Teil, ich habe keinen Sendungsbeleg, sondern nur ein Foto des Retourenscheins, den die Firma mir zur Verfügung gestellt hat.

Auf dem Retourenschein ist die Sendungsnummer zu erkennen, diese habe ich dem Händler mitgeteilt mitsamt gewünschter Auflistung der zurückgegebenen Artikel (es ist nur einer, jedoch im Wert von über 100 Euro).

Über die DHL-Sendungsverfolgung kann man sehr klar nachvollziehen, unter anderem wann das Paket aufgegeben wurde und vor allem, dass das Paket bei besagter Firma angekommen ist und welche Person ("Bevollmächtigter") dieses angenommen hat.

Als Antwort bekam ich vermutlich einen standartisierten Textbaustein, dass sie doch bitte den Beleg als Anhang benötigen. Ich werde nun das Foto des Retourenscheins dorthin schicken und schauen was passiert. Auf diesem Foto ist jetzt weder ein Stempel der Deutschen Post/DHL noch ein Retourensticker. Mal schauen, ob das ausreicht.

Was ich mich bei der Sache nur frage: Ist das Verhalten rechtens? Hat der Verkäufer ein Anrecht die Rückgabe zu leugnen, obwohl ein Nachweis in Form der Sendungsnummer vorliegt? Klar, ich habe eine Mitwirkungspflicht. Es ist meine Schuld, dass ich den Beleg verlegt habe, aber anhand der Trackingnummer sollte der Sachstand doch ziemlich offensichtlich sein...

Über eine hoffnungsvolle Antwort würde ich mich sehr freuen und somit verbleibe ich

mit besten Grüßen aus dem Norden,

Maliboomini

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?