Putzfrau- Gewissensdilemma:(

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rede mit Ihr und mit deiner Mutter. Wenn dein Zimmer vor Dreck nicht überläuft, haben sie sicher nichts dagegen, wenn du dich selbst um dein Zimmer kümmerst.

Wenn Du so ein schlechtes Gewissen hast, dann mach Du die Arbeit, die die Putzfrau macht.

Wenn ich den abfälligen Begriff "Putzfrau" höre, krieg ich ich immer sooooonen Hals! Wenn sich gewisse Individuen nicht zu fein dafür wären, ihren Dreck selber wegzuräumen, dann müsste es sie nicht geben. Und denk bitte auch an die Reinlichkeit in Operationssäälen! Wenn du nicht willst, daß die Reinigungskraft deine Räumlichkeiten reinigt, dann mach es doch selber!!!

Wenn du den Text komplett gelesen hättest, dann wüsstest du, dass ich mein Zimmer sehr gerne selber aufräume... Anscheinend ist es zu viel verlangt, zu erwarten, dass man die Frage liest, bevor man darauf antwortet...

PS: Schlage doch bitte ein gebräuchliches Synonym für Putzfrau vor, damit ich in Zukunft nicht in Gefahr laufe Leute wie dich zu beleidigen.

Vermutlich ist sowas wie Haushaltshilfe oder Reinungskraft gemeint. naja eine prostituierte ist auch ne n*tte, egal wie man sie nennen mag

Einfach deiner Mutter sagen das du nicht möchtest das die Putzfrau in dein Zimmer geht und fertig. Ist dein privates Reich und nur du darfst entscheiden wer da rein geht und deine Sachen andässt. Ansonsten Zimmer abschließen dann wird die Putzfrau irgendwann merken das sie nicht rein darf.

Die Putzfrau ist aber nicht ganz offiziell eingestellt

Schwarzarbeit?

es kann nun mal keiner Wäsche waschen oder kochen,

Das kann man alles lernen - oder willst Du später auch mal eine Putzfrau einstellen?

Zum 1. Zitat möchte ich mich nicht weiter äußern. Natürlich kann man das lernen. Aber das macht die Putzfrau ja auch nicht, sie putzt ja nur.

Was möchtest Du wissen?