Probleme mit Pro Car Garantie / will nicht zahlen

5 Antworten

Neuigkeiten von PRO-CAR Fulda:

Der lange überfällige Insolvenzantrag Nr.1 erfolgte am 23.12.2009, hier ist nun der Zweite:

Auszug aus Insolvenzbekanntmachungen.de

AZ.: 91 IN 14/10 In dem Insolvenzantragsverfahren über das Vermögen der PRO-CAR Garantien & Vertriebssysteme GmbH, Justus-Liebig-Straße 5, 36100 Petersberg (AG Fulda, HRB 1818), vertr. d.: Sabine Schunk, Hubertusstraße 2 a, 36041 Fulda, (Geschäftsführerin) ist am 29.04.2010 um 11.15 Uhr gegen die Antragsgegnerin ein allgemeines Verfügungsverbot erlassen sowie die vorläufige Verwaltung angeordnet worden. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Dr. Martin Moderegger, Bahnhofstraße 25, 36037 Fulda, Tel.: 0661/25008080, Fax: 250080860 bestellt worden.

Der Antragsgegnerin wird insbesondere auch untersagt, Gegenstände ihres Vermögens zu veräußern und zu belasten, Ansprüche abzutreten sowie Forderungen einzuziehen.

Amtsgericht Fulda, 29.04.2010

Liebe Community,

kurz eine Erklärung dafür, dass hier einige Beiträge zum vorliegenden Fall teilweise oder komplett gelöscht wurden: Wir sind der Meinung, dass auf gutefrage.net auch kritische Stimmen zulässig sein müssen. So lange sie sachlich sind und den rechtlichen Rahmen nicht sprengen. Schmähkritik oder Beleidigungen müssen wir aber aus rechtlichen Gründen entfernen.

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Schöne Grüße

Lisa vom gutefrage.net-Support

Nun, auch ich habe das problem, dass diese zwielichtige Firma nicht zahlt. Allerdings wurde mir von dem Anwalt der ausführenden Werkstatt nun die Rechnung präsentiert, inkl. Anwaltskosten etc., und sogar Verzugszahlungen. V.a. letzeres kam daher, da die Firma Pro Car, nach nunmehr einem Jahr ohne irgendeine Rückmeldung auf meine Anfragen hin, mir nun schrieb, dass die Summe an die Werkstatt überwiesen wird und " ... diese Angelegenheit für Sie nun erledigt ist." Dennoch passierte nichts!! Ich soll nun sowohl die Reparatur, als nun auch noch ca. 100 EUR an den Anwalt zahlen. Wie ungerecht ist das denn? Ich zahle für eine Versicherung, die mir zusagt, aber nicht zahlt, weil sie schon lange pleite ist, nur noch die Versicherungsbeiträge beim Kauf eines Fahrzeuges einheimst, aber gar nichts mehr leisten kann. Und dafür werde ich bestraft. Gruß Nostra

Nach der Insolvenz der Pro-Car in 2010 hat die Inhaberin Sabine Schunk nun den 2.ten Laden unter selbigem Namen "Pro Car Versicherungsdienst UG" wieder vor die Wand gefahren Ist es Dummheit, Inkompetenz oder Unvermögen? bleibt abzuwarten ob wieder der Kunde der Dumme ist?

Az.: 92 IN 39/11 In dem Insolvenzantragsverfahren über das Vermögen des PRO-CAR Versicherungsdienst Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), Justus-Liebig-Str. 5, 36100 Petersberg (AG Fulda, HRB 5638), vertr. d.: Sabine Schunk, Hubertusstr. 2 A, 36041 Fulda, (Gesellschafterin) ist am 19.08.2011 gegen den Antragsgegner

die vorläufige Verwaltung des Vermögens des Antragsgegners angeordnet worden.

Verfügungen des Antragsgegners sind nur mit Zustimmung der vorläufigen Insolvenzverwalterin wirksam.

Zur vorläufigen Insolvenzverwalterin ist Rechtsanwältin Sandra Mitter, Kanzlei Westhelle & Partner, Wilhelmshöher Allee 270, 34131 Kassel, Tel.: 0561/3166-311, Fax: 0561/3166-312 bestellt worden.

Die vorläufige Insolvenzverwalterin ist ermächtigt, im Rahmen der vertraglichen Abreden Bankguthaben und sonstige Forderungen des Antragsgegners sowie eingehende Gelder auf ein Treuhandkonto einzuziehen. Der Antragsgegner darf insoweit nicht mehr über die Bankguthaben verfügen und Forderungen nicht mehr einziehen. Die Schuldner des Antragsgegners (Drittschuldner) werden aufgefordert, nur noch unter Beachtung dieses Beschlusses zu leisten. Direkte Zahlungen an den Antragsgegner werden verboten.

Der Antragsgegnerin ist auch verboten, ohne Zustimmung der vorläufigen Verwalterin Anlage - oder Umlaufvermögen oder sonstiges Eigentum zu veräußern, zu verpfänden oder in sonstiger Weise zu belasten.

Amtsgericht Fulda, 19.08.2011

Hallo alle zusammen, ich hab mir einein Opel vectra Bj 2006 gekauft, und dabei eine ProCar Garantie abgeschlossen (ich glaub das waren damals 50 €?) ca. halbes Jahr später ist die Lichtmaschine defekt gegangen. Nach einem Werkstattbesuch wusste ich es wird ca . 900 euro kosten und Pro Car würde laut Garantievertrag die Hälfte der Kosten übernehmen. Ich hatte meine Hälfte bezahlt, Pro Car nicht. Nach zahlreichen Anrufen und Mahnbriefen von der Opel Werkstatt an ProCar, hat sich die Werkstatt das Geld bei mir eingefordert. Ich habe ProCars Rechnung beglichen und versuche jetzt (schon mit Anwalt) das Geld von Pro Car zurückzufordern. Bei Anfragen was den los sei sagen die Pro Car Mitarbeiter es sei grad niemand da oder sie hätten was verwechselt, aber die Ausreden ziehn sich jetzt schon über Wochen... Also ich würde jedem von der ProCar Garantie abraten ich hoffe ich konnte jemandem helfen Gruß Sajez

Hallo Sajez 87 ,

ich kann Ihnen in der Sache Pro Car Garantie helfen .

Hatten Sie oder die Werkstatt eine schriftliche Reparaturfreigabe der Pro Car ?

Was möchtest Du wissen?