Probleme mit dem Chef/Ausbilder?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Zur Kündugung drängen" geht absolut nicht. Sag ihm das. Kündige auf keinen Fall. Sag ihm, wenn es ihm nicht passt, dass du seine Arbeit mit machst dann soll er dich kündigen. Dann seht ihr euch vor dem Arbeitsgericht und er zahlt ne fette Abfindung.

Warum sollte Dir Dein Chef kündigen? Er wird wissen, dass er damit nicht durchkommen wird. Du selbst musst ja nicht kündigen, selbst wenn er das will.

Das, was Du da beschreibst, dass Du schon am 2. Tag allein warst, hättest Du ja nicht so hinnehmen müssen. Du hättest Dich jederzeit wehren können. Wie sollst Du etwas lernen, wenn keiner da ist, der Dir was zeigt? Was hat denn der Chef gemacht, als Du in der Schule warst? War dann niemand da?

Naja ich denke er hat Leute die für ihn Lügen würden. Wenn er behauptet ich hätte Leistungsverweigerung gemacht kommt er vielleicht durch. Naja Ich weiß nicht wie ich mich hätte wehren sollen. Er ist der oberste Chef. Als ich in der Schule war musste ich am Tag zuvor eben ein Schild raushängen, dass geschlossen ist.

@Schnuffyhater

Wie willst Du denn Deine Prüfungen schaffen, wenn Dir keiner was erklärt?

@Allexandra0809

Das Frage ich mich auch. Bis jetzt habe ich mir Sachen per Google selbst beigebracht und gut in der Schule aufgepasst

@Schnuffyhater

Dann solltest Du das mal Deinen Chef fragen und vor allem auch mit Deinem Lehrer in der Berufsschule reden.

@Schnuffyhater

angesichts deiner anderen Frage: ich würde den Lehrer verschonen und dich lieber an die zuständige Kammer wenden. Dein AG erfüllt nicht die Kriterien eines Ausbilders.

Was möchtest Du wissen?