Probefahrt nur möglich wenn man das Geld hat ....?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke mal, das kommt darauf an und ist völlig verschieden. Das hängt von vielen Faktoren ab:

  • vom Autohaus
  • vom Verkäufer
  • von dem Eindruck, den du hinterlässt.

Dazu meine Geschichte:

Ich war ernsthaft am Kauf eines Sportwagens interessiert und bin zum Vertragshändler meiner Stadt. Mein Wunsch auf Probefahrt wurde dort negativ beschieden. Daraufhin bin ich zum Vertragshändler in einer Nachbarstadt gefahren und wurde dort fast zur Probefahrt genötigt. Es war der selbe Tag, ich hatte die gleichen Klamotten an. Dort habe ich dann auch zugeschlagen. Nachdem ich dann zum Reifenwechsel beim erstgenannten Vertragshändler meiner Stadt war, fragte man mich sofort, woher ich den Wagen hätte. Seit ich erzählt habe, was mich bewogen hatte, den Wagen in einer anderen Stadt zu kaufen, werde ich regelmäßig zur Probefahrt des neues Modells eingeladen. Schriftlich. Und davon mache ich rege Gebrauch.

Wenn du keine Kaufabsicht hast, dann gibts auch keine Probefahrt. Die guten Autohäuser bzw. Verkäufer können sehr wohl abschätzen, ob sich jemand ein Auto leisten kann bzw. kaufen will oder nicht. Und so schlau wie du waren schon 1000 andere vor dir auch und die werden dann einfach abgewiesen. Hab ich letztens erst wieder live erlebt. War echt lustig zum Anschauen.

das kommt voll drauf an. Es gibt Leute die kommen in eine Autohaus denen drückt man die Schüssel in die hand weil man ihnen ansieht das sie geld haben (und weil Verkäufer da wohl auch einen richer für haben). Und es gibt Leute die müssen erstmal alles klarstellen. Als ich ins Autohaus kam (Haare bis zum Po, 3tage bart, verdammt viele Bändchen, altes Bandshirt, Stiefel, und Kutte) wurde ich ersteinmal (aber in aller höflichsterform!) gefragt (als ich nach einer probefahrt fragte) ob ich den bemächtigt seie dieses Auto zu kaufen. Und es war nicht einmal ein verdammt teures Auto (geschweigeden Audi,VW,Porsche oder ähnliches). Nunja als ich den Wagen dann kaufte und 2Tage später 95% des Preises in bar überwiesen hatte und für den rest 4Monatsraten aufnehmen wollte war der vorher skeptische Verkäufer baf wie man ihm deutlich anmerken konnte. Nunja wenn ich da mit anzug und Rolex reingekommen wäre hätte er sicher anders reagiert (ich denke mal das war ein gute sBeiispiel)

Du musst natürlich nicht deinen Kontostand vorzeigen. Die wenigsten bezahlen heute noch ein Auto bar.

Ob man dir eine Probefahrt zubilligt ist letztlich aber vom Händler selber abhängig. Einige Händler haben Beschränkungen. Kein Autohaus gibt einen BMW mit ordentlich PS unter der Haube an einen 20jährigen einfach so heraus. Einige Händler lassen sich darauf ein, fahren dann aber mit.

Das musst du letztlich individuell bei jedem Händler abfragen. Klar ist aber, wenn die Wind bekommen, dass es dir nur um die Probefahrt geht und du eigentlich kein Interesse an dem Wagen hast, dann werden sie dich nicht Probefahren lassen.

Kommt drauf an, die besprechen natürlich vorher alles erstmal mit dir. Und wenn du bei Porsche mit einem Anzug rein läufst, dann über lassen die dir den Wagen auch eher, als wenn du da in Jogginghose ankommst.

Was möchtest Du wissen?