Probearbeit in einer Kanzlei als Rechtsanwaltsfachangestellte. Was könnte auf mich zu kommen und auf was könnte ich mich eventuell vorbereiten?

2 Antworten

Vorbereiten kannst Du Dich nur indem Du gut ausgeschlafen bist und eventuell ein Aspirin mitnimmst, falls Du nach einigen Stunden Kopfweh bekommst vom vielen sich konzentrieren.

Denn Du wirst vor Ort alles lernen, was Du wissen und können musst, um als Fachkraft in einer Rechtsanwaltskanzlei zu arbeiten.

Wenn Du nach ein paar Tagen darum bittest, einen alten abgeschlossenen Akt mit nach Hause nehmen zu dürfen, um mal darin zu lesen, dann denke ich mal, dass Dir das als sehr positiv angerechnet werden wird.

Und wenn Du diesen dann auch wirklich durchackerst, dann kannst Du sehr viel lernen, wie das Ganze so läuft.

Mach dir Notizen, denn du kannst dir bestimmt nicht alles merken. Spreche aus eigener Erfahrung. Außerdem solltest du viel Geduld und Nerven mitnehmen. Der Schein trübt, dass es ein einfache Büroarbeit ist. Viel Druck.

Was möchtest Du wissen?