Privatverkauf über Facebookgruppe

5 Antworten

Ich denke um weiteren Ärger zu vermeiden ist es sinnvoll die Sachen zu behalten und das Geld zu erstatten. Wenn die Fotos schlecht gemacht sind und man nicht alles sieht, dann ist das schon ne blöde Situation. Und von stark gebraucht hat jeder ne andere Auffassungsgabe.....ist so. Klar ist das nervig so bloßgestellt zu werden und die Rennerei, aber mit ner Anzeige kommen die nicht durch, da Du ja versucht hast es möglichst genau zu beschreiben

ja vl hast du ja recht, es ist mir halt sehr unangenehm, aber mir kommt vor A machte es sich leicht und man kann nicht was anders beschreiben als es einem vermittelt wurde oder?

@Giraffe6445

verbuch es als negative Verkaufserfahrung und ärger Dich nicht. Bilder möglichst immer am Tage machen, bringt ne Menge

danke für eure antworten. es ging um einen kinderwagen, bzw teile eines kinderwagens. ich habe B gestern auch angerufen und gesagt, dass ich es von A sehr ungerecht finde, dass sie ihr gesagt hat, es wäre ein Miniloch. Ich habe von einem Riss geredet und ja, ich habe die verläufe noch und habe es mir sogar 3 mal durchgelesen. B hat das Geld an A überwiesen, bzw von ihr gekauft, ich hatte damit nix zu tun, da sie mit mir nie in verbindung getreten ist. ja ich werd wahrscheinlich e nachgeben, B kann nix dafür, aber es ärgert mich sehr echt. Wie ist dass denn bei der polizei? machen die überhaupt was? ich habe zwei kleine kinder, hatte nie probleme mit einem verkauf, kaufe und verkaufe auf willhaben, es widert mich so an echt

Es besteht kein Kaufvertrag sondern das ganze ist privat abgelaufen, somit liegt das Risiko allein beim Käufer und er hat kein Recht, das Geld zurückzuverlangen!

Auch bei Privatverkäufen gilt die Gewährleistungspflicht , allerdings kann diese rechtlich zulässig aufgehoben werden, wenn dies beim Kauf vereinbart wurde. Fallls dies nicht geschehen ist, gilt die gesetztliche Gewährleistungspflicht von zwei Jahren.

Du hast doch noch sicherlich die Mail bzw. die Nachrichten die du an die erste Dame geschrieben hattest. Leite doch diese per Anhang an die zweite Dame weiter.

Also ich sehe das ganze so: das Geschäft wurde mit A abgeschlossen und ist bindend. Aber auch Privatpersonen müssen glaube ich zurück nehmen. Es sei denn die Rückgabe wurde ausgeschlossen. Hast du das getan und die Damen gehen zur Polizei kannst du ja alle Mail ect. dort einreichen. Eigentlich müsste B es mit A klären. So geht das natürlich nicht, wenn du alles so beschrieben hast wie es auch ist.

Bevor aber sowas öffentlich gepostet wird, versuch doch trotzdem das ganze nochmal in Ruhe mit B zu klären. Im Endeffekt sollte Person A das Problem haben.

Nur interessehalber: In welcher FBGruppe verscherbelt man denn Sachen? Wäre es nicht besser lieber über eine Plattform das zu machen? Hood.de ist sogar umsonst.

Mein Geld wurde gestohlen, was nun?

Hallo,

einem Bekannten von mir wurde letzte Woche Geld gestohlen, es wurde eine Überweisung von 100€ an irgendein "Micropay SRL" geschickt. Weil ich so paranoid bin habe ich direkt in mein PayPal geschaut .. und es wurden mir 175€ gestohlen genau an die selbe Firma. Ich habe sofort bei PayPal angerufen und es wurde überprüft ob sich jemand in mein Konto eingehackt habe. Paar tage später bekam ich von PayPal eine trockene e-mail in der stand das sie herausgefunden haben das ja keiner unautorisiert auf mein Konto hätte zugreifen können. Mein bekannter hat jetzt übrigens Schulden die er zurück zahlen muss und das beste daran ist er hat momentan gar kein Geld auf deutsch er ist pleite und wieso zur Hölle sollte er an irgendeine Firma Geld schicken obwohl er Pleite ist? Heute habe ich erneut bei dem Kunden-Service von PayPal angerufen, die erste Dame am Telefon war ganz nett aber dann wurde ich weiter geleitet und kam an einen Kompletten Idioten der wirklich 0 Verständnis für mich hatte und dann meinte "175€ sind nicht die Welt" und das er ja gar nichts für mich machen kann. Deswegen wende ich mich mal an die Menschen vom Internet und Frage euch um Rat was mein Bekannter und ich nun deswegen machen können.

Alles was wir wissen ist das dieses "Micropay SRL" irgendetwas mit einem Spiel zu tun hat das wir Spielen aber wir haben noch nie und hatten auch nie vor echtes Geld für ein Spiel rauszuwerfen. Ich habe mich auch mit diesem Micropay was auch immer in Verbindung gesetzt aber es kam nur eine trockene Antwort das ich mich an meine Kreditkarte wenden soll. Ich habe keine Kreditkarte. Und es kam von diesem Unternehmen auch keine Antwort mehr obwohl ich um Hilfe gefragt habe.

Gruß Shiro ~

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?