Privatverkauf ohne kaufvertrag, garantie?

5 Antworten

Hallo

also mit Ebay hat das ganze weiterhin nur soviel zu tun das das Angebot das selbe war, druck die Angebotsseite direkt aus!

Nun hast du mit ihm einen mündlichen Kaufvertrag geschlossen, gekauft wie gesehen. Er hätte die Reifen jederzeit vor Ort prüfen können und ablehnen, er hat sie so akzeptiert wie du sie ihm gezeigt hast... von deiner Seite aus alles richtig gemacht!

Einen Anspruch auf Rückerstattung kannst du ihm gewähren, musst aber nicht!

Es liegt an dir, du hast das Recht auf deiner Seite.

Alles gute

Nun hast du mit ihm einen mündlichen Kaufvertrag geschlossen, gekauft wie gesehen

Wohl eher "gekauft wie beschrieben" und ein paar womöglich belanglose Klauseln hinsichtlich eines Ausschlusses eines (ohnehin nicht bestehenden) Rückgaberechts.

@jurafragen

Lies die Frage bitte noch einmal...

Die beiden (Käufer und Verkäufer) haben sich getroffen und die Reifen wurden persönlich übergeben!

Dabei entsteht "gekauft wie gesehen" und im Vorfeld natürlich wie beschrieben. Das Rückgaberecht liegt nun in der Kulanz des Verkäufers!

@Phoberos
Lies die Frage bitte noch einmal...

Das führt zu keiner anderen Beurteilung

Die beiden (Käufer und Verkäufer) haben sich getroffen und die Reifen wurden persönlich übergeben!

Ja.

Dabei entsteht "gekauft wie gesehen"

nein. Dem Sachverhalt lässt sich gerade nicht entnehmen, wann der Kaufvertrag geschlossen wurde. Das kann auch in dem Moment gewesen sein, als das persönliche Treffen vereinbart wurde. Es spricht sogar mehr dafür als dagegen.

@jurafragen
nein. Dem Sachverhalt lässt sich gerade nicht entnehmen, wann der Kaufvertrag geschlossen wurde. Das kann auch in dem Moment gewesen sein, als das persönliche Treffen vereinbart wurde. Es spricht sogar mehr dafür als dagegen.

Ich verstehe was du meinst... aber die deutsche Justiz würde kaum einen Fall verhandeln indem der Käufer die Reifen begutachtet "Nö" sagt und wieder geht... rein rechtlich mag der Kauf eventuell am Telefon (oder per Mail, WhatsApp, Brief, SMS oder einer sonstigen Kommunikationsmöglichkeit) zustande gekommen sein.

Ein Richter würde den Fall kaum verhandeln wollen, obwohl der Ausgang interessant wäre!

@Phoberos
Ich verstehe was du meinst...

Da bin ich mir nicht so sicher.

aber die deutsche Justiz würde kaum einen Fall verhandeln

Die "deutsche Justiz" muss im Zivilrecht jeden Fall verhandeln, in dem ein Kläger wirksam Klage erhoben hat. Und im Strafrecht eben in jedem Fall, in dem die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben hat und diese zugelassen wurde.

Ein Richter würde den Fall kaum verhandeln wollen

Er muss, ob er nun will oder nicht. Und er wird - entsprechende Beweislage oder fehlendes Bestreiten vorausgesetzt - den Beklagten zur Zahlung Zug-um-Zug gegen Übergabe der Reifen verurteilen und gleichzeitig feststellen, dass der Beklagte mit der Annahme der Reifen in Verzug ist. Der Fall ist geradezu klassisch und vermutlich auch alltäglich.

alles privat abgewickelt ohne einen kaufvertrag

Doch, Ihr habt einen Kaufvertrag geschlossen.

Nun verlangt der kaeufer sein geld zurueck und droht mit Anzeige

Eine Straftat sehe ich hier nicht, es sei denn, der Mangel wurde arglistig verschwiegen. Dann könnte ggf. Betrug in Betracht kommen.

Bin ich zu irgendetwas verpflichtet?

Das lässt sich mit den Angaben nicht sicher sagen. Im Zweifel könnte dann ein Gericht entscheiden,

Ich habe in der beschreibung angegeben, dass die reifen keine loecher, beulen oder beschaedigungen aufweisen. beim kauf hat der kaeufer sich die reifen auch genau angeguckt, profil und herstellungsdatum, doch dass einer mal vor jahren gepflickt wurde ist ihm genauso wenig aufgefallen wie mir...hat wohl nur sein reifenhaendler gesehen, weil dieser halt ein fachmann ist

Ein mündlicher Vertrag, ist auch ein Vertrag. Außerdem gilt hier die Regel: Gebraucht wie gesehen. Lass ihn doch zum Anwalt gehen. Ebay hat damit nichts mehr zu tun.

Außerdem gilt hier die Regel: Gebraucht wie gesehen

Was soll dies bitte für eine Regel sein, welche dem Fragesteller helfen könnte ?

Außerdem gilt hier die Regel: Gebraucht wie gesehen

Nein, so eine Regel gibt es nicht. Die Regel ist die Sachmängelhaftung des Verkäufers.

Privatverkauf ohne kaufvertrag, garantie?

Kaufvertrag ist ja vorhanden, Du hast eine Ware geliefert, der andere dafür dir Geld gegeben. Solche Kaufverträge werden täglich bei Kauf im Geschäft erledigt, halt nur nicht schriftlich.

Garantie ist eh eine freiwillige Leistung, fernab einer freiwillig gegebenen Garantie gibt es die gesetzlich geregelte Sachmängelhaftung (Gewährleistung), diese kannst Du als Privatverkäufer aber komplett ausschließen, wenn Du dies nicht getan hast, stehst Du 2 Jahren dafür ein.

Fernab von sämtlichen Garantie und Gewährleistungsansprüchen, muss der Artikel der Beschreibung entsprechen, tut er dies nicht wie z.B. wenn der Reifen schon mal geflickt wurde und dies nicht erwähnt ist, hat der Käufer ein Recht auf Nacherfüllung.

Was möchtest Du wissen?