Privatinsolvenz anmelden und wohnen bei Mutter?

4 Antworten

Hallo,

der Treuhänder ist kein Spürhund, der hat in der Regel was Besseres zu tun, als Wohnungsbesichtigungen durchzuführen.

Nein im Ernst. Der wird Dich einladen, dann stellt er ein paar Fragen, u.a. wo Du wohnst. Du sagst ihm, dass Du bei Deiner Mutter wohnst und keine Miete zahlst. Dann ist das Thema für ihn erledigt.

Die Insolvenz beeinträchtigt Dein Leben und nicht das Deiner Mutter.

Es werden auch keine Freibeträge geändert, weil es in der Insolvenz solche Freibeträge gar nicht gibt. Du sparst Dir die Miete - Dein Mutter freut sich sicher über etwas Wohngeld. Aber das alles interessiert den Treuhänder nicht.

Der pfändbare Anteil Deines Gehaltes ändert sich nur, wenn Du unterhaltsberechtigte Kinder oder einen Ehegatten ohne Beschäftigung hättest.

Viel Glück

Ich fände es guit, wenn Eltern für Ihre Kinder haften würden. Aber Du wirst separat veranlagt. Deine Freibeträge werden aber geringer gesetzt weil du keine eigene Wohnung hälst etc.


Wieso sollten Eltern für ihre volljährigen Kinder haften? 

@tderfragenking

weil sie sie auf die welt gebracht haben und so erzogen!!!

Was soll das heissen meine Freibeträge werden niedriger gesetzt, dass ich zu meiner Mutter ziehe soll ja nur Übergangsweise sein

@nowayout15

die Freibeträge richten sich an deinem Mindestbedarf. Wenn du kinder hat, liegt der Freibetrag etwas höher. Wenn du bei Mutti wohnst, wird kein höherer Freibetrag für Mietzahlung nötig sein. Kann aber sein, das du eh nur noch einen Wohnberechtigungsschein bekommst und dein nächster Vermieter dann die miete direkt überwiesen bekommt. Viele Vermieter trauen sich aber nciht solche Mieter sich ins Haus zu holen. Sonst ist das eine sichere Miete. Mehr weiß ich nicht. Kannte mal eine die ein Pfändungskonto hatte. - Schau mal nach besseren Antworten. Mehr kann ich nciht beisteuern.

Das ist Quatsch. Dein Freibetrag ergibt sich aus der Pfändungstabelle. Ob Du umsonst wohnst oder Dir vom Freibetrag eine Villa mietest interessiert nicht.

@DieMoneypenny

Wie sicher bist du dir da?

@nowayout15

hast du eigentlich eine abgeschlossene Ausbildung? Verheiratet gewesen? Jedenfalls wird es ganz schön finanziell eng, wenn mal gelder gesammelt ankommen.

PS: Nebenkosten für die Villa müssen aber extra gezahlt werden. :-) So einfach ist das nciht.

Ich denke nicht. Wieso auch? Sind ja die Wertgegenstände deiner Mutter und nicht deine. Nur weil du dort wohnst, heißt das noch nicht, dass man demjenigen aus deiner Privatinsolvenz etwas wegnehmen kann. Es kann allerdings sein, dass der Verwalter genau nachforschen wird, wem nun eine bestimmte Sache wirklich gehört - dir oder deiner Mutter!

Nein, das gehört ja einer anderen Person, da kann man ja nicht einfach hingehen und sagen, ah Herr x hat kein Geld mehr, deshalb holen wir es jetzt von all seinen Verwandten.

Was möchtest Du wissen?