privates Darlehen rückfordern?

4 Antworten

Naja ich hätte mir mit dem Geld auch einen Schönen Tag gemacht :)

Zuerst einmal - wie durch muss man sein eine Serviette als Bestätigung anzunehmen? 

Naja wie auch immer. Es gibt zum Glück kein Gesetz was besagt, das sowas auf einem A4 Blatt sein muss. Daher könntest du mit etwas Glück noch an dein Geld kommen. Ich gehe mal stark davon aus, dass dieser Freund nicht mehr mit dir redet. Wenn doch dann einfach hingehen und das Thema klären. 

Dein nächster Schritt ist der Anwalt. 

Ihr habt ein Datum der Rückzahlung und Zinsen ausgemacht. er hat eingewilligt und es dir schriftlich gegeben. Ob der Anwalt der Serviette glauben schenkt und vor allem der gegnerische Anwalt ist sehr fraglich aber das ist ein Thema was du mit dem Anwalt besprechen musst.

Dieser wird ein Schreiben aufsetzten und versenden. Darin wird der "Freund" aufgefordert dir die summe in einem angemessenen Zeitraum zu geben. (z.B. 30 Tage) 

Wenn er dies nicht macht kannst du eine Klage einreichen und ihn damit vor Gericht ziehen. 

Für dich wird es jedenfalls erstmal teuer. Sollte der anwalt und auch der merkwürdige "Freund" zustimmen das es so gewesen ist dann kannst du glück haben das du alles wiederbekommst wenn nicht musst du mit dem fetzen zum Gericht und die werden da nur lachen. Danach wird das Verfahren wegen "Mangels Beweise" eingestellt. 

Also hier passt es. "Dummheit wird bestraft" Egal ob man 1 oder 10.000 oder noch mehr Geld vergibt sowas muss anständig festgehalten und unterschrieben werden. Das ist ja so garnicht möglich.

PS:

Was hier ab und zu steht dass du Zinsen und mehr Geld einklagen kannst ist falsch. Du kannst deine Ausgaben zusätzlich einklagen für Anwalt und Klageschrift und Prozesskosten und Fahrten zum Gericht usw. Da Ich aber nicht aufgeschrieben habt, dass es bei zu später Zurückzahlung teurer wird, wird es das auch nicht. Ist halt bei Privat alles etwas komplizierter.

Gruß

Ich war natürlich gutgläubig und leichtsinnig. Die Vereinbarung ist in einem Beisl nach ein paar Bier geschehen. Ich bin zum Bankomat und dann hat er mir den Empfang und Rückgabetermin auf einer Serviette bestätigt. Beim Termin 17.06.2000 hat er mich vertröstet und hat sich entschuldigt, Ausreden gefunden, usw....

Dann war er telefonisch nicht mehr erreichbar und dann ist er auch noch umgezogen nach ????

10.000 ATS sind nicht die Welt, aber es ärgert mich, dass ein Mensch, den ich für meinen Freund hielt mich so ausnützt.

Und es beschämt mich auch, dass ich so deppert war!

@kukukukuruz

naja nicht die welt... sind bisschen was über 700 euro wenn ich jetzt richtig gerechnet habe...

Also nachdem du noch gesagt hast, dass auch noch bier im spiel war dann lautet das urteil entweder "Mangel an Beweisen" oder " Nicht zurechnungsfähig" wer unter Alkohol Verträge abschließt ist nicht 100% Herr seiner selbst und darum werden derartige Verträge meist nicht anerkannt. Du sagst ja selbst, dass du es eher so nebenbei gemacht hattest. Ich gebe dir da kein Chance vor Gericht.

Kannst also nur versuchen mit der Person zu reden und es dann ruhen zu lassen.

Gruß

Anspruch hast nur auf die 10.000 alles andere hätte auch niedergeschrieben werden müssen. Auch ein Rückzahldatum fehlt. Du kannst nun den Schuldschein ihm vorlegen und er muss zahlen. Er zahlt nicht, kannst ihm mit dem Anwalt auf Zivilrecht kommen. Anhand der Summe zahlst erstmal selbst und machst diese Kosten auch mit geltend

Rückzahldatum steht ja drauf:

17.06.00

@kukukukuruz

stimmt, habs überlesen, was sind ATS

kannst gleich die Summe per Anwalt einfordern - und zwar die 11.000 ob du Zinsen geltend machen kannst, wird dein Anwalt versuchen

@peterobm

Steht ja nicht drauf das zusätzlich Zinsen bei Verspätung anfallen. Somit sind keine Möglich. Außer Anwaltkosten und Prozesskoten und so weiter wird die summe 11.000 bleiben. Bei Privat muss sowas immer dazugeschrieben werden. Sonst könnte man ja einfach nur ein paar jahre warten und ihn dann erst anklagen ;)

@Takiry

der Anwalt wird es versuchen, wohl aber scheitern

@peterobm

nachdem nun bekannt ist dass sogar alkohol im spiel war wird sich kein anwalt mit der anderen partei anlegen und es somit nicht mal versuchen. Chancen stehen bei fast 0

@peterobm

@peterobm

AT= Austria (Österreich) 

S= Schilling

10.000 ATS = ca 730€


Ja Klar kannst du es zurück fordern. Du kannst Zinsen drauf nehmen weil er nicht bezahlt hat. Banken nehmen ca. 11%

Übliche Bank- und Darlehenszinsen liegen derzeit bei ca 2 % oder auch niedriger.

@Trenger

Schade nur, dass kukukukuruz keine Bank ist sondern eine Private Person - und da liegt (wenn nicht anders vereinbart) der Überziehungszins bei 0% somit ist nicht mehr möglich.

Die Verjährungsfrist in Österreich dafür ist 30 Jahre.

Übliche Zinsen kannst Du verlangen. Etwa 2 - 4 % pa in diesem Fall

Danke, Trenger!

Kannst Du mir noch ausrechnen, was sich da in 17 Jahren an Zinsen anhäuft?

mit besten Grüßen aus Wien

@kukukukuruz

Da muß man ja Zinsen und Zinseszinsen berechnen. Dafür braucht ich doch eine Stunde. Und wir bekommen gleich Gäste und ich muß den Grill anmachen. Und die Würste grillen.

@Trenger

Bei privat ist der übliche Zinnsatz 0%. wenn er anderes definiert wurde (Und das wurde er hier nicht denn es gibt nur eine zahl bei pünktlicher zahlung nicht bei überzogener) dann kann es mehr sein. Aber wie gesagt hier ist es 0%. Zusätzlich können Prozesskosten usw dem angeklagten angerechnet werden jedoch nur wenn das Gericht überhaupt sowas macht und der Serviette glauben schenkt. und selbst das geld gehört dann dem gericht und nicht dem kläger... 

Gruß

@Takiry

Ach. Na nächste Mal sollte man gleich nur Dich fragen.

Was möchtest Du wissen?