Privater Samenspender - wie soll man das den Behörden glaubhaft machen, dass man den Spender Vater nicht kennt?

3 Antworten

Solange du/ihr KEIN Unterhaltsgeld/Vorschuss beim Jugendamt beantragt, reicht die Anonymität. Später hat das Kind aber das Recht auf Preisgabe des Erzeugers. Notfalls per Gericht.

Wie wollen die das denn nachprüfen, wenn weder Name noch Adresse bekannt ist?

Wenn sich der Spender nicht selbst meldet und Ansprüche an dem baby stellt, somit also die Identität preis gibt, habt ihr eigentlich nichts zu befürchten. 

Ok Danke schön sehr lieb 

Ach herrje. Weißt du, wieviele Frauen nach einer durchsoffenen Nacht den Vater ihres Kindes nicht kennen? Da wirst du wohl nicht die Einzige sein. ;-) Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

Was möchtest Du wissen?