Private oder Städtische Einrichtungen? (Kindergarten)

3 Antworten

Kann man nicht pauschal sagen, hängt vom jeweiligen Ort ab. Besser heißt ja u.a.: wie ist die Ausstattung, wie der Personalschlüssel, wie die Öffnungszeiten - das hat alles irgendwie mit Geld zu tun, und da sind reiche Kommunen im Vorteil. Dann ist ja noch die Frage des Konzeptes und der Motivation der Mitarbeiter/innen.

Falls es dein Kind betrifft: Hör dich mal bei anderen Eltern um, wie der Ruf der Kigas ist oder schau selbst mal rein.


Das kann man so pauschal nicht beantworten, sondern man sollte sich über die Konzepte informieren und natürlich die in Frage kommenden Kindertagesstätte(n) besichtigen, bevor man sein Kind irgendwo anmeldet.

Es hat beides Vor-und Nachteile wobei es immer auf die entsprechende Person ankommt die mit der Betreuung beauftragt ist.Wobei ich persönlich eine städtische bevorzuge.

Warum haben Kindergärten Ferien?

Ich bin Mutter eines dreijährigen Kindes. Sowohl ich als auch mein Partner sind beide Vollzeit berufstätig. Ich gehe um 4 Uhr morgens aus dem Haus, bin späten Mittag wieder zurück. Mein Partner hat die Arbeitszeiten um einige Stunden versetzt, das heißt, dass er das Kind zum Kindergarten bringt und ich es abhole. Von Montag bis Freitag klappt das ganz gut. Problematisch wird es am Wochenende, da wir beide an diesen Tagen ebenfalls arbeiten müssen (Tourismus-Gebiet). Dass der Kindergarten da zu hat, ist unverständlich genug, lässt sich aber mit Babysittern auf teure Weise trotzdem überbrücken.

Doch warum haben Kindergärten Ferien? Kein normaler Arbeitnehmer hat so viele Urlaubstage wie ein Kindergarten Ferien hat. Warum ist es nicht möglich, dass die Erzieher wie in jedem anderen Betrieb auch getrennt Urlaub nehmen statt alle zusammen?

Der Staat möchte, dass die Eltern arbeiten. Doch wir können nicht arbeiten, weil ständig die Ferien im Wege stehen. Der Saat möchte mehr Kinder. Aber wie wollen sie die Leute "überreden", Kinder zu bekommen, wenn keine Betreuung gewährleistet ist? Abgesehen davon, dass der Kindergarten etliche Wochen zu hat, müssen wir trotzdem den teuren Beitrag zahlen. Das heißt, dass man nicht nur den Kindergarten zahlt, sondern auch in den Ferien anderweitige Betreuung. Letzendlich sind die Kosten so hoch, dass man finanziell als Harzt IV- Empfänger besser dran wäre als wenn beide auf Vollzeit arbeiten.

Wir haben Familie, wenn auch wenig, in der Gegend. Doch auch die sind alle Vollzeit beschäftigt, Betreuung ist also weder bei denen noch im berufstätigen Freundeskreis möglich.

Meine Frage: Warum hat ein Kindergarten Ferien, statt ganzjährig geöffnet zu haben? Bitte antwortet nicht wie "Wenn man das vorher weiß, sollte man keine Kinder in die Welt setzen".

BIch bitte um sachliche Antworten, danke !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?