private insolvenz , verheiratet u drei Kinder

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, sucht Euch sofort einen Schuldnerberater. Das kann dauern, bis der Zeit hat.

Und bitte geht nicht zu einem, der im Vorwege Geld von Euch will.

Als erstes macht Ihr eine Schuldenaufstellung

Mit excel eine Tabelle - Schuldner - Rechnung - Betrag.

Dann eine Tabelle mit den laufenden Kosten / Gegenüberstellung zu den Einnahmen.

Miete würde auch in einer kleineren Wohnung nicht weniger werden, aber Ihr hättet wohl auch kein Geld zum Umziehen.

Wenn Ihr Eure Schulden ausgerechnet habt, setzt eine Summe fest, die Ihr jeden Monat zahlen könnt, jetzt jeden Schuldner anschreiben und eine monatliche ZAhlung anbieten, so dass alle Schuldner etwas bekommen können.

Eine Schuldnerberatung ist sinnvoll.

Denn vor die Privatinsolvenz hat der Gesetzgeber einige Formalien vorgeschaltet. Zu diesen gehört, sich mit den Gläubigern auseinander zu setzen und zu versuchen günstigere Raten oder Schuldenverzicht auszuhandeln. Erst wenn dies gescheitert ist, steht die Tür zur privaten Insolvenz offen. Mit einer professionellen Schuldnerberatung (z. B. Caritas oder Arbeiterwohlfahrt) kann ggf. auch eine Einigung mit den Gläubigern erzielt werden und so die private Insolvenz vermieden werden.

Eine kleinere Wohnung zu beziehen wäre wohl das geringste Übel, bei euren Probelmen. An eurer Stelle würde ich erst mal zu einem Caritas-Schuldnerberater gehen und mich ausführlich beraten lassen.

Man könnte verlangen, in eine kleine Wohnung zu ziehen, das ist sogar sehr wahrscheinlich.

Wer sollte denn das verlangen?

Ey,

o.k. 50.000 Mille ist schon was, aber durchaus abzustottern, mit 3070 Euro im Monat müsste das doch machbar sein? Meine Eltern hatten ja in den siebzigern auch ein Haus abbezahlt, also wo ist genau das Problem? Schätze es sind mehrere Gläubiger? Dann alles auf einen Haufen, mit der Bank reden, da gibts einen Weg, ganz sicher! Nur Mut!

Viel Glück!

Schuldenfalle, wie komme ich da raus?

Hallo und guten Abend, ich bin 26 Jahre Jung und habe wirklich viele Schulden im Moment.

Es hat alles klein angefangen und ich möchte endlich schuldenfrei werden ohne Konto Pfändung und ohne Insolvenz Antrag. Ich habe am Anfang für meine Hochzeit damals 20tsd Euro Kredit aufgenommen und 20tsd so für mich und habe aber das Geld Verloren durch eine falsche Investition. Also insgesamt 40Tausend Euro genommen aber da kommen natürlich Zinsen drauf und die wären 22tsd Euro. Also ca. 62Tsd Euro an Kreditvergabe und 8Tsd Euro Dispo. Nun bin ich geschieden und bin ab Mai arbeitslos. Ich werde aber meine monatliche Kreditrate von 845euro und 800 An Dispo rückzahlung nicht begleichen können und möchte keine Insolvenz aber anmelden. Und ehrlich gesagt möchte ich jz mein Leben lang nicht mehr Schulden abbezahlen. Wie komme ich am besten aus der Sache raus? Ich bin echt verzweifelt habe meine Familie verloren durch Scheidung und meine Arbeit verliere ich nun auch und ich weiß nicht mehr weiter. Ich schäme mich zur Bank zu gehen und meine finanzielle Situation kann ich nicht erklären. Ich verdiene im Moment recht gut ca. 3100Euro netto aber das auch nur noch 2monate und dann droht die Arbeitslosigkeit. Was könnt ihr mir empfehlen wie ich vorzugehen habe. Kennt jemand einen sehr guten schuldnerberater aus dem Kreis Bochum? Sollte ich überhaupt zu einem schuldnerberater? Gibt es eine Möglichkeit raus aus den schulden sofort?

Ich bedanke mich für jede Antwort und Hilfe.

Komme aus dem Umkreis von Bochum

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?