Privatdarlehen unter zukünftigem Ehepaar - Vertrag

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz ehrlich ich würde auf ein Ehevertrag bestehen. Auch wenn die Liebe im Moment da ist, man weiss nicht was die Zukunft bringt und dann kann es sein, dass sie ohne nichts da steht. Immerhin überschreiben ja die Eltern auch nicht das Haus auf beide. Dies ist auch eine Absicherung für den Sohnemann von seiten der Eltern. Ich meine in der heutigen Zeit ist ein Ehevertrag doch üblich.

Ein Darlehensvertrag müsste auch bedient werden von ihm - das ist hier aber nicht geplant, oder? Von daher würde ich nicht diesen Weg wählen.

Ich würde hier doch raten, einen Anwalt zu Rate zu ziehen, wie man das am besten lösen kann. Denn es kann ja auch immer noch sein, dass es gar nicht zu dieser Ehe kommt. Wer was in die Ehe mitgebracht hat, bekommt es bei einer Scheidung bei der Vermögensaufteilung auch zugerechnet. Ein Vertrag wäre also schon sinnvoll, nur eben kein Darlehensvertrag. Das Haus gehört auch noch nicht dem zukünftigen Mann. Noch wäre es also eine Investition in das Haus seiner Eltern, die sie tätigen würde.....

Die zükünftige ehe deiner schwester ist zum scheiden verurteilt sry aber ist so!!!! Die soll sich im grundbuch eintragen lassen von der wohnung so gehörts dann beiden !! Oder im ehe vertrag fest hallten was die gern im falle Der scheidung zurück bekommt !!! Aber bitte denn bsp vertrag nicht vor dem 7 ten jahr auflösen oder besser mit der gesselschalft wo der vertrag ist hin setzen und reden!! Man sollte nicht vergessen für was man ein bsp vertrag gemacht hat da es eigentlich als eigenkapital dienen soll wenn man vor hat ein kredit zu nehmen!!!

Wer darüber nachdenkt wie er im Falle einer Scheidung sein Geld zurückbekommt, sollte besser nicht heiraten....

Hallo BrilleFielmann, so eine blöde Antwort. Wenn man für sein Geld hart gearbeitet hat, möchte man am Ende nicht ganz ohne etwas dastehen. Eine Garantie für eine Beziehung kann einem doch keiner geben. Ich hoffe, Du wirst nie in eine solche Situation kommen. Wenn doch - Du kannst ja gern Dein Geld verschenken.

@heiwi66

Natülich gibt es keine Garantie für eine Beziehung, aber ob eine Beziehung von Dauer ist hängt auch von einem selber ab (man muss sie pflegen)

Ich bin seit vier jahren mit meiner Freundin zusammen und habe vollstes Vertrauen zu ihr, hätte ich das nicht würde ich die Beziehung sofort beenden.

Wenn man in der anderen Person sich nicht 100 % sicher ist, dann sollte man auf keinen Fall heiraten.....

So ein schmarrn. Wir haben auch einen Ehevertrag gemacht und sind schon 10 Jahre verheiratet. So lange man zusammen ist, profitieren beide von Geld / Wohnung / Fahrzeug des anderen, da ist der Vertrag völlig wurscht. Der Vertrag ist erst wichtig, wenn man sich scheiden lässt.

Deine Schwester könnte einen sog. Ehevertrag abschließen, in dem auch diese Angelegenheit geregelt wird.

Was möchtest Du wissen?