PRIVAT AN PRIVAT! AUTO VERKAUF MIT KAUFVERTRAG UND ANZAHLUNG WER HAT DAS RECHT AUF SEINER SEITE?

4 Antworten

So einfach vermute ich, ist die Sache nicht. Da der Widerruf bereits innerhalb von 2 Stunden gekommen ist, wird es - falls es tatsächlich zu Gericht kommt - mMn. nur schwer zu beweisen sein, dass Du in diesen 2 Stunden andere Interessenten abweisen musstest. Oder habt ihr irgendwo schriftlich festgehalten, dass die geleistete Anzahlung bei Nichtabholung verfällt?

Das spielt ja überhaupt keine Rolle, weil die Käuferin kein Rücktrittsrecht hat.

@EphraimUlk

Genaugenommen steht dort "Rückgaberecht" und nicht "Rücktrittsrecht". Wie kann man aber etwas zurückgeben, was noch gar nicht übergeben wurde?

@fansh

Genau genommen möchte die Käuferin auch nicht das Auto zurückGEBEN sondern vom Kaufvertrag zurückTRETEN. Dieses Recht hat sie aber hier nicht, da Gewährleistungsrechte (Dazu zählt das Recht sich vom Vertrag zu lösen, sog. Rücktrittsrecht) ausgeschlossen worden sind.

Schriftlich festgehalten nicht , nur mündlich nach 5x fragen willst das auto wirklich ? Nimmst das auto dann aber wirklich ende des monats ? Es hieß ja ! Mein freund ist zeuge . Habe ganzen schriftverkehr in whatsapp und facebook messenger , auch das mir leute schrieben ob das auto noch da wäre .

Die Käufer müßen das Auto abnehmen . Der Vertrag ist so gültig.

Du kannst also auf Abnahme bestehen .

Ich selber würde die 100 Euro als Schadensersatz aktzeptieren.

Ok im internet hatte ich mich nun ganzen abend belesen wo steht das ein vertrag nach unterschrift bindend ist , und bei privat keine 14 tage wiederrufsrecht gibt . Es sei denn wir haben versteckte mängel verschwiegen aber die haben wir alle schriftlich mit festgehalten im vertrag und vor ort gezeigt . Sie stören sichtbaren mängel , genau 2-3 stunden später . Gegen sichtbare mängel die leihen sehen können wie rost , aufkleber etc. Kann sie aber nicht gegen angehen .

@Diego01052011

Nein es gibt bei Privat an Privat kein Wiederrufsrecht.

Pacta sunt servanda (lat.; dt. Verträge sind einzuhalten) ist das Prinzip der Vertragstreue im öffentlichen und privaten Recht.

Noch Fragen?

Ok , so habe ich es auch im internet gelesen und von all meine bekannten gehört . Nun meine frage , muss ich vorab zum anwalt und das abklären da ich ja blockiert wurde nach Drohungen über whatsapp . Oder soll ich eine frisst für den kauf setzten (laut schriftlichen verkehr wurde ende oktober 2018 ausgemacht).

@Diego01052011

Setze Ihnen eine Frist. Ich persöhnlich würde auf Abnahme und Zahlung wie im Vertrag steht, bestehen und fals das Auto dann nicht bezahlt die 100 Euro als Vertragsstrafe sehen. Das schickst du dann mit Nachweis per Post an die Käufer. Du kannst das natürlich auch alles mit einem Anwalt machen. Und wenn das mit den Drohen zu extrem wird, solltest du über eine Strafanzeige nachdenken.

Kann ja verstehn dass du froh bist die Karre endlich los zu werden, aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird die Käuferin vor Gericht Recht bekommen.

Was möchtest Du wissen?