Preisnachlass bei Autokauf

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch bei einer Finanzierung durch die Herstellerbank kann man noch Rabatte aushandeln. Sie fallen dann allerdings je nach Zinssatz nicht mehr so hoch aus. Der Händler muss sich nämlich an den Zinsen beteiligen. Dieser Betrag geht natürlich dann von seiner Marge ab. Aber Rabatt ist ja nicht alles beim Autokauf. Du musst immer das Gesamtpaket dabei sehen. Also Inzahlungnahmepreis, Finanzierungszissatz und möglichen Rabatt.

Danke für den Stern.

Wichtig ist die Reihenfolge: erst den Preis verhandeln, dann die Finanzierung...

bei der barzahlung kannst du handeln (bargeld lacht), bei der finanzierung nicht.

Natürlich kann auch bei einer Finanzierung gehandelt werden.

Warum sollte er dir einen Rabatt gewähren wenn du nur "ein" Auto kaufst? Wenn du mehrere Fahrzeuge erwerben würdest, käme sicherlich ein Mengenrabatt in Frage aber doch nicht bei einem Auto!

Der Händler will schließlich auch etwas verdienen!

Rabatte bei Neufahrzeugen (gegenüber dem Listenpreis) sind bei Neufahrzeugen durchaus üblich. Je nach Modell und Marke sind 10-20% drin...

@WetWilly

Aber nicht wenn man dort noch nie zuvor gekauft hat.

@UKfella

aber selbstverständlich!!!

@UKfella

Ich glaube, Du hast noch nie ein Neufahrzeug gekauft. Gerade wenn man noch nie wo gekauft hat, gibt es Rabatte, insb. auch bei Markenwechsel...

@WetWilly

Dann glaubst du an die verkehrten Dinge und appellierst zu oft auf die Großzügigkeit des Menschen! Sowas nennt man dann Naivität ;)

@WetWilly

Das ist Quatsch. Der Chef würde dem Autoverkäufer den Hals umdrehen wenn dieser einem Neukunden beim Kauf eines Neuwagens direkt so einen Bombenrabatt machen würde. Überleg doch mal, trendige Neufahrzeuge werden ohnehin Anfangs zu einer niedrigen Finanzierungsrate angeboten! Und dann soll auch noch ein weiterer Nachlass entstehen?

Träum weiter!

@NiteOwl

Also dann, meine persönliche Erfahrung - da brauche ich nicht so viel zu träumen:

  • Kauf eines Audi A6 im Jahr 2010, vorher BMW 5er: Rabatt gegenüber Liste: 17,5% (meiner)
  • Kauf einer Mercedes A-Klasse im Jahr 2008, vorher Nissan Micra: Rabatt 13% (meine Frau)
  • Kauf eines Skoda Superb Kombi im Jahr 2012: Rabatt 14,8 % (Firmenwagen)
@WetWilly

Was für ein Gewerbe hast du denn?

@UKfella

Ein Ingenieurbüro. Die ersten beiden sind allerdings privat gekauft...

@WetWilly

Aha! Ich blicke dann schon durch..

@UKfella, du scheinst noch nie im Leben ein Auto gekauft zu haben. Aber endlich mal ein Käufer der dem Händler auch etwas gönnt und nicht seine Existenz bedroht.

@jbinfo

Du kannst nicht um die Ecke denken!

Es ist eine Sache wenn man als Käufer bzw. Interessent um einen möglichen Rabatt bittet oder versucht ihn auszuhandeln! Jedoch ist es eine andere Sache ob sich der Händler (völlig egal ob Gebraucht oder Neuwagen) sich auch darauf einlässt!

Glaubst du etwa jeder einfach so daher gelaufene Mensch bekommt ohne weiteres einen Nachlass? Das ist Blauäugig! Ganz egal ob es um eine Leasingfinazierung geht oder um einen direkten Kauf!

Wenn das wirklich so einfach ist, dann werd ich mich gleich mal direkt mit einem Porsche Vertreter in Verbindung setzen. Ich hätte doch gern für den neuen 911 Carrera einen 50% Discount!

@UKfella

Bevor du @jbinfo einen Autokauf oder Verkauf erklären willst, solltest du vielleicht mal sein Profil anschauen.

@bubukiel

Ziemlich schwacher Argumentationsversuch wenn du mich fragst! Aber süß, dass du ihn verteidigen willst ;)

@UKfella

@bubukiel muss mich nicht verteidigen, aber dennoch danke an ihn.

Wenn ich jedoch deinen Ausführungen folge, habe ich in meinem Beruf / Gewerbe in den letzten 35 Jahren alles falsch gemacht.

Das ist auch nicht blauäugig sondern leider harte Realität am Automarkt die auch schon vielen Händlern das finanzielle Genick gebrochen hat.

Ein Kunde kommt heute nicht mehr in ein Autohaus und sagt "guten Tag", sondern er begrüßt den Verkäufer mit "wie viel Rabatt". ;-))

@jbinfo

Die Sarkasmus Mütze steht dir nicht ;)

Was möchtest Du wissen?