Postbank Sparcard: Kostenlos Geld abheben im Ausland?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich habe mir das Angebot mal angeschaut und ich finde es nicht sooo gut. Zwar sind die ersten 10 Auszahlungen kostenfrei. Aber die sind auf das ganze Jahr bezogen und auch nur für das Ausland gültig, d.h. wenn du im Inland an einer anderen Bank als die Psotbank abhebst, kommen gleich 5,50 Euro auf dich zu. Außerdem ist die Karte nur für VISA Plus, d.h. du könntest mit der Karte nicht mal an normalen Visa-Akzeptanzstellen zahlen. Dann würde ich auch eher die VisaCard der DKB vorschlagen (http://www.europafinanz.de/dkb-visa-card.php).

Dass du zehnmal gratis Bargeld abheben kannst halte ich persönlich für kein gutes Angebot, da es mittlerweile Banken gibt, die dich weltweit kostenlos Bargeld abheben lassen.. schau doch mal auf www.321finanzcheck.de , da findest du solche Angebote. Gruß Kelly

Es gibt verschiedene Angebote bei denen das kostenlose Geld abheben im Ausland nicht auf 10 mal beschränkt ist. Einige beschränken es auf Länder, die den Euro als Zahlungsmittel nutzen, andere bieten es weltweit an.

Eine Übersicht von Konten mit denen es weltweit möglich ist, findet man zum Beispiel unter http://www.nalay.de/aktuell/geld-ausland-abheben-kostenlos/

Die meisten Konten erheben keine Kontoführungsgebühr und lassen sich auch als Zweitkonto nutzen.

Es ist verlockend, weil Du im Vergleich zu anderen Geldkarten 10mal gratis Geld abheben kannst. Bei anderen Anbietern musst Du grundsätzlich eine Gebühr zahlen. Soweit ich aber weiß, ist das (kostenlose) Bezahlen im Ausland nicht möglich, sondern nur das Geld abheben, was nicht immer praktisch ist, egal ob in Europa oder außereuropäisches Ausland. Du musst abwegen, ob Du das in Kauf nehmen möchtest.

Vorsicht bei der SparCard! Entgeltfrei ist nicht kostenlos. Zwar nimmt die Postbank keine Gebühr,jedoch häufig die Bank im Ausland die den Geldautomaten betreibt und diese Kosten werden auch berechnet. Auskunft der Postbank: darauf haben wir keinen Einfluss und lehnen daher eine Erstattung dieser Gebühren ab. Alles klar? schöner Werbegag, aber nicht unbedingt darauf verlassen. Kann auch im Finanztest 09/2009 bei der Stiftung Warentest (test.de) nachgelesen werden

Was möchtest Du wissen?