Postbank Dispo senken

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Grunde kannst Du Dir selbst jeden Monat den Dispo runtersetzen. (Geht im Onlinebanking bei Service > Kontaktformular > Dispositionskredit)

Am besten machst Du das gleich nachdem Dein monatlicher Geldeingang gekommen ist (z.B. von 300€ auf 250€).

Um wieviel Du ihn jedes Mal senken lässt, hängt halt davon ab "wieviel Luft Du hast".

Ergo musst Du zuerst mal Deine Einnahmen & Ausgaben gegenüber stellen. Vielleicht entdeckst Du dabei auch Möglichkeiten, etwas einzusparen.

klassische Tipps dahingehend: - Zeitungsabo's u.ä. kündigen - bei Telekommunkation schauen, was wirklich notwendig ist - möglichst wenig Essen unterwegs kaufen (also beim Bäcker, Imbiss etc.)

danke für die Tips. Ich glaube mehr sparen kann ich nicht, lebe schon sehr Sparsam und da kann ich dann monatlich auch mal was für den Dispo übrig lassen.

hey,

du kannst deinen Kredit auch umschulden. Das macht oft Sinn, da die Zinsen für einen normalen Ratenkredit oft niedriger sind, als die Dispozinsen. Ich bin mir jedoch unsicher, ob du jedoch einen Kredit für 300€ bekommst. Die meisten Banken vergeben die Minikredite erst ab 500€.

Versuchs doch mal oder sprich mit deinem Berater von der Postbank, ob sie dir auch einen Kleinkredit für 300€ geben können.

Einen Ratenkrdedit über magere 300€ dürfte dir kaum eine Bank bewilligen. Der Arbeitsaufwand dafür stände doch in keinem Verhältnis zum Verdienst der Bank. Du kannst den Dispo aber für jeden Monat zurückfahren lassen, so dass du es in 6-12 Monaten locker schaffen solltest, ihn zu eliminieren.

Habe es selbst geschafft den Dispo auf null zu bekommen und so mit ist mein Problem gelöst :-) aber danke für deine Antwort

Mann kann jeden Dispo monatlich abbauen. Du musst nur mit deinem kundenbetreuer reden und unterschreiben für den dispoabbau.

Was möchtest Du wissen?