Post beauftragen Flyer zu verteilen? Was kostet es?

4 Antworten

Die Post "verteilt" nicht. Sonder Du kannst die Flyer als Postwurfsendeg aufgeben und diese in bestmmten Städten oder Zustellbezirken zustellen lassen. Bedenke aber, dass dann jeder Haushalt einen bekommt und Du, je nach Angebot, einen sehr großen Streuverlust hast. Das hebt di Kosten und senkt die Effektivität.

Hallo, am besten fragst du mal direkt bei der Post an. Ich glaube aber nicht das die einfach so Flyer verteilen. allerdings Kannst du Massendrucksachen machen lassen, die an alle Haushalte verteilt werden Aber billig wird das sicher nicht. ich wünsche dir vuel Erfolg für deine Firma!

Schreib die potentiellen Kunden direkt an. Hake dann telefonisch nach und versuche einen Gesprächstermin zu bekommen und kalkuliere folgendermaßen: 100 Erstkontakte (Brief), dann (mit Glück!) 10 Gesprächstermine aus denen dann mit noch mehr Glück 1 Auftrag folgt. So, nicht hier herumsitzen und auf´s Internet hoffen (viel zu viel Streuverluste!), sondern hinsetzen und Briefe schreiben. Warum glauben hier eigentlich alle, dass Google und Co. ihnen die Arbeit abnehmen kann. Das ist allenfalls Unterstützung, nie der eigentliche Vertriebsweg.

Du kannst auf der Webseite der Post eine Selektion machen. Je nachdem wie viele Empfänger du erreichen willst kostet es halt. Das Format des Flyers spielt auch eine Rolle bei der Kalkulation (Sonderanfertigungen werden sicherlich mehr kosten).

vielleicht bieten die mitlerweile auch an die Flyer für dich zu drucken. Ob es Adressiert/persönlich (also Anrede wie Herr XXXX) oder einfach als Flyer beigelet wird macht da glaube ich auch nen Unterschied.

Ich hatte mal eine Selektion für eine Projekt gemacht und kalkuliert. Aber ich muss sagen das war nicht gerade günstig.

https://www.deutschepost.de/de/d/dialogmarketing.html

hier der Link.

Viel spaß und Glück.

Er will Firmen ansprechen. Eine Selektion nur auf gewerbliche Kunden ist nach meinem Wissen nicht möglich!

@docbizz

Dann wäre es eventuell eine bessere Lösung direkt zum Hörer zu greifen. :-)

Kannst dir direkt nen eigenes Bild über die Marktsituation machen und dich vorstellen. Ist aber auf jeden Fall der anstrengendere Weg.

Was möchtest Du wissen?