Porsche als Arbeitgeber Bezahlung?

2 Antworten

Hallo 

per google oder einer anderen Suchmaschine und email sowie/oder mit dem Telefon (0711/911-0) lässt sich einerseits das Sekretariat des Betriebsrats und/oder andererseits das Personalbüro ansprechen (Letzters geht auch über Fazebook) und relevante Fragen abklären. Oder man kontaktet die Gewerkschaft (IGM; Bernd Kruppa, Jordana Vogiatzi nur Presse ? 0711/16278-0), das IHK.

Wenn schon so simple Aufgabe eine "Hürde" sind  musst du schon exxtrem gut im mechanischen Bereich sein (Aber dann lernt man nicht KFZ Mechatronic...) um bei Porsche unterzukommen. Ach ja der Uwe Hück ist zwar nicht "zuständig" aber dessen Telefonnummern (incl der Privatnummer) lassen sich leicht recherchieren und der Hück kümmert sich immer um seine Leute und denn Nachwuchs (insbesondere um Hauptschüler oder andere Underdogs). Beim Hueck muss man nur schnell im Kopf sein und nicht aufs "Maul gefallen". Andere Arbeitnehmervertretter bei Porsche sind ua der Werner Weresch (der ist meines Wissens für die Ausbildung zuständig), Hans Baur, Walter Uhl, Rolf Frech, Antonio Girone. Der Vertrauensmann der Azubis ist evtl. noch der Kevin Huber.

Und bei Porsche gibt es genug "Spinner" die auch Umsonst antretten würden nur um einen Fuss in die Türe zu bekommen. Die Frage nach möglichen Lohn/Gehalt ist durchaus legetim aber "irrelevant", Porsche ist da zusammen mit Bosch sowieso an der Spitze des lokalen Tarifs (Zum Leidwesen des Handwerks). Und gross verhandelt wird bei Azubis eh nicht. Wer als Azubi mehr leistet als üblich bekommt dann Zuschläge aber erst mal muss man was "leisten".

Starte deine Recherchen mit denn unwichtigsten Betrieben oder Läden wo du gar nicht antretten willst. Nach 5-10 Fallbeispielen weisst du wie man zum Ziel kommt und welche Fragen man am besten wie pariert (oder du hast dann  aus mehreren Quellen eine zuständige Adresse). Wenn du bei Porsche anrufst solltest du eine Fragekatalog haben und denn relativ konzentriert/zügig/routiniert aber nicht hastig abarbeiten. Nicht "schwätzen" sondern "machen".

Und du musst dich gar nicht erst im Sommer bewerben deine Bewerbungen kommt bei Porsche eigentlich zu spät um in diesem Herbst 2015 relevant zu werden jetzt geht es schon um die Auswahl der Kandidaten von 2016 wo man sich mit den Praktika und Bogey Teilnehmern aus diesem Jahr beschäftigt (und denn 1+3 Kandidaten). In weniger Überlaufenen Ausbildungsberufen sind evtl. noch 2015er Slots frei. Da müsstest du bis zu denn Betriebsferien von Porsche deine Bewerbung unterkriegen zum Vorstellungsgespräch und Einstellungstest geladen werden und noch denn Betriebsarzt unterkriegen.

Natürlich arbeiten bei Porsche während den Betriebsferien Mitarbeiter (Vor allem die Schlosser und Mechatroniker der Produktionstechnik) aber die Büros sind dünn besetzt und die meisten "Ausbildungsleiter" und Teamleiter sind in Urlaub oder Fortbildung und die haben meist das letzte Wort bei der Auswahl und wollen dass vor dem Urlaub abgeschlossen haben.

Ausbildung bei der IHK zu erfragen. Danach verhandlungssache

Was möchtest Du wissen?