Polo 9N - Am Berg anfahren?

4 Antworten

Da muß ich Goodnight zustimmen. Als Anfänger sollte man erstmal noch mit Handbremse anfahren. Ansonsten , ich "spiele" immer mit dem Gas und der Kupplung, das bedeutet, daß ich mit Gas und Kupplung ausjustiere, wann die Kupplung packt. Dabei achte ich darauf, daß ich nicht zu wenig Gas gebe, da ich sonst, wenn ich die Kupplung kommen lasse, den Motor abwürgen würde. Es ist eigentlich schwer zu erklären, man muß es praktisch üben.

Na ja Berganfahren sollte man schon mit der Handbremse, zumindest als Anfänger.

Ich frage mich was in den Fahrschulen heutzutage überhaupt noch beigebracht wird.... Ist nicht böse gemeint, mein Eindruck ist inzwischen: Die Fahrlehrer trauen sich nicht mehr LEHRER zu sein, sondern drucksen irgendwie rum, Hauptsache die bekommen ihre Fahrschüler irgendwie durch die Prüfung..... Thema Mindestanforderungen :-/

Mein Fahrlehrer (guter Mann, Bernd!) hat mich angerotzt (also beschimpft), wenn ich Mist gemacht habe und das hat geholfen! UND er hat mit mir das Anfahren mit und ohne Handbremse geübt. Da hat er sich extra eine steile Parkplatzeinfahrt gesucht und mich da üben lassen (und rumgerotzt, aber sinnvoll :-) ).

Naja, in der Fahrschule hatten wir auch 'nen Diesel, da hat das ganze einwandfrei geklappt - das Auto fuhr sogar ohne Gas zu geben Berge hoch, wenn man die Kupplung hat kommen lassen...

@iPod1996

Du mußt doch aber in der Lage sein den Schleifpunkt zu finden....?

ich fahre nur diesel, da kannst du sogar an relativ steilen "bergen" ohne gas anfahren.

diesel > benzin

Und was soll diese Antwort dem Fragesteller nützen?

Danke, aber genau das ist ja das Problem, mit dem Diesel in der Fahrschule (mit Dieseln allgemein) ist das ja ganz leicht, aber mit so einem schwach motorisierten (und untertourigem) Benziner eine ganz andere Sache...

Was möchtest Du wissen?