Polizeikontrolle auf Autobahn mit fragwürdiger Beschilderung

5 Antworten

Diese Staffelung hat man gerne in Österreich, wenn es sich um eine Schwerpunktkontrolle für LKW und PKW mit Anhänger handelt. Du wirst doch nicht ernsthaft ein Problem damit haben, dein Fahrzeug von 100 km/h auf 60 km/h abzubremsen, zumal es nicht überraschend kommt, und du das 60er Schild schon lange vorher sehen kannst. Ja, diese Staffelung ist zulässig. Sowohl in Deutschland, als auch in Österreich.

ganz einfach mach einspruch dann bekommst eine Begründung in schriftlicher form

So hatte ich als PKW Fahrer die Staffelung von 100km/h auf 60km/h.

Üblicherweise wird ja nicht 5 m hinter dem Schild gemessen, sondern eher 100 m hinter dem Schild. Bis dahin kann man sein Fahrzeug auf die neue Geschwindigkeitsbegrenzung verlangsamt haben, wenn man das will. Zumal es auch nicht verboten ist vom Gas zu gehen, bevor man das Schild passiert hat.

Ist mein Einspruch in diesem Fall gerechtfertigt oder darf die sStaffelung so aussehen?

Nein und ja.

Mit anderen Worten, habe ich deswegen ja hier nachgefragt. Ich hatte das 60er zwar gesehen, es aber mehr oder weniger ignoriert da ich dachte es gilt auch für LKW und PKW mit Anhänger. Wäre es auch zulässig von einer freien Autobahn ein 60er Schild hin zu stellen und da einen Blitzer auf zu bauen. ich würde sagen, das wäre Schikane. Danke an die, mit hilfreicher Antwort.

"Ich hatte das 60er zwar gesehen, es aber mehr oder weniger ignoriert da ich dachte es gilt auch für LKW und PKW mit Anhänger."

Da kann das Schild doch nix für, wenn du es falsch deutest und ignorierst. Ich würd mal sagen, du hast einen Fehler gemacht, find dich damit ab und such nicht nach einem Grund das nicht einzugestehen.

Mit anderen Worten: Du hast dich nicht ans Tempolimit gehalten und gibst der Beschilderung die Schuld?

Was möchtest Du wissen?