Polizeiautos sind jetzt blau..

3 Antworten

grün für “Handelsrecht” — blau für “Seerecht” Der Werksschutz der Firma “Deutschland”, der zur Umsetzung der AGB´s eingesetzt wird hat vor einigen Jahren von grünen Uniformen auf blaue gewechselt. Hamburg als Hansestadt war Vorreiter die Seegesetze der Mutterfirma umzusetzen. Nämlich das SEERECHT. Die maritimen Seerechtshüter tragen daher auch weltweit blaue Uniformen. Wer ist die Mutterfirma des weltweit aufgespannten Handelskonglomerats? Einst bekannt als British Empire und Commonwealth haben sich diese “Ferengi” Machtzentren in der City of London und in Washington DC geschaffen, die sozusagen die Konzernzentralen bilden und auch völlig von den übrigen Tochterfirmen,die als Staaten bezeichnet werden wie USA oder England völlig unabhängig sind.

So ist der Freistaat Bayern mit seinen eigenen AGB´s noch immer in grünen Autos und Uniformen unterwegs und in einigen Ländern gibt es auch beide Varianten. In der alliierten Verwaltung des vereinten Wirtschaftsgebietes – auch bekannt als Deutschland – müssen die einzelnen Polizeireviere, wie übrigens alle “Behörden” Scheinhoheitliche Aufgaben bewältigen, die jedoch rein handelsrechtlich als freie Unternehmen wirken und die Mitarbeiter teilweise als privat verantwortliche Selbstständige “gehandelt” werden.

Völliger Blödsinn. Anscheinend klemmt dein Aluhut.

Einsatzfahrzeuge sollen in einigen Jahren europaweit weitestgehend einheitliche Grundfarben haben. Polizei weiss, Rettungsdienst gelb, Feuerwehr rot. Und Deutschland konnte es wie immer in vorauseilendem Gehorsam nicht schnell genug umsetzen...

Es ist ein Teil der Globalisierungsmassnahme ...

Was möchtest Du wissen?