polizeiausbildung trotz vorstrafe?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Voraussetzung bei der Polizei ist es unter anderem, gerichtlich nicht bestraft zu sein.

Sozialstunden gelten als Weisung (also nicht als Strafe). Diese werden im Erziehungsregister (Teil des Bundeszentralregisters) vermerkt.

Strafen werden im Führungszeugnis (ein anderer Teil vom Bundeszentralregister) vermerkt. Da Sozialstunden wie oben erklärt keine sind, erscheinen sie nicht im Führungszeugnis, dafür aber im Erziehungsregister.

Da du somit gerichtlich nicht bestraft bist, kannst du durchaus Chancen bei der Polizei haben, musst aber damit Rechnen, bei der Bewerbung auf die Sozialstunden angesprochen zu werden.

Bei Interesse siehe:

§ 10 Jugendgerichtsgesetz Abs. 1 Nr. 4

also ich danke dir wirklich....den das hat mir sehr geholfen und motiviert! ich bin echt glücklich das es solche angagierte menschen wie dich gibt!!! das waren antworten mit belegen die ich auch nachschauen kann...

aber zur meiner frage: habe leider 2 anzeigen bekommen zwecks körperverletzung, aber alle fallen gelassen weil das einfach falsche beschuldigungen waren!!! könnte das ein problem darstellen danke im voraus

@wahidjan

2 anzeigen bekommen zwecks körperverletzung, aber alle fallen gelassen

könnte das ein problem darstellen

Nein.

Frag doch einfach mal bei einer Polizeidienststelle in deiner nähe nach. Vielleicht erst einmal telefonisch oder per E-Mail. Ich denke die können dir am besten weiterhelfen :)

Hallo,

deine Jugendsünde ist mittlerweile " bereinigt " ! Du kannst dich also ruhigen Gewissens bei der Polizei bewerben .

Alles Gute !

Fragen zur Verkehrskontrolle mit Drogentest

Schönen Tag,

sitze jetzt schon seit über 2 Stunden am PC und recherchiere wegen Drogenkontrolle und unseren Rechten. Alle Meinungen wiedersprechen sich aber hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Sry wegen den vielen Fragen aber ich will endlich klarheit.Zur Info ich komme aus Bayern und bin noch in der Probezeit.

Wenn man von der Polizei zu einer Verkehrskontrolle angehalten wird darf man und sollte man ja die Schnelltests verweigern.

Bsp ich habe nichts genommen/geraucht oder getrunken.

Verweigere ich die Schnelltest und das Augenleuchten, Finger zur Nase als Begründung dass dabei falsche Werte rauskommen können, Können die polizisten mich ja auf die Wache mitnehmen für einen Bluttest der aber von einem Richter bestätigt werden muss. Jetzt haben die Polizisten keine richtigen Beweise, können aber mit Sicherheit irgendwelche erfinden so dass der Richter zustimmt oder ? wenn ja welchen wären dies? da rote Augen ja nicht ausreichen, ist den die Ablehnung der schnelltests ausreichend ? und wie sieht es aus wenn man schon einen Btmg Eintrag hat ist das eine Begründung für einen Bluttest oder die Durchsuchung ?



Wenn ich dann gegen meinen Willen den Test durchführe, weil ich ja muss aufgrund der Zustimmung des Richters und dieser Negativ ist, kann ich dann was machen?

hab jetzt oft gelesen da kann man gar nichts machen andere schreiben doch da dies Körperverletzung bzw ein schwerwiegender Eingriff in die Unversehrtheit ist oder eine Anzeige wegen Dienstaufsichtsbeschwerde.

Kann man da überhaupt eine Anzeige machen da ich ach gelesen habe dass wenn man den Polizisten mit einer Anzeige droht diese oft schon nachlassen weil das für Sie Folgen haben könnte wie zb, in der Verhandlungszeit kein Gehaltserhöhung oder Aufsteigung oder stimmt das auch nicht ?

Eine weitere Sache wo ich immer andere Anworten im Internet finde ist dass mit 2 Drogentests.

Bsp. ich sage bei einer Verkehrskontrolle ich habe heute mittag ein Radler getrunken. Die Polizei mich somit Blasen lässt und 0,0 rauskommt dürfen die dann noch einen Bluttest machen wenn ich den schnelltest für Drogen ablehene. Die einen meinen ja da die Drogen nichts mit dem Alkohol zu tun haben, die anderen meinen nein da ein Schnelltest der negativ ist ausreicht um den Bluttest abzulehnen. Oder darf die Polizei nur keinen Bluttest auf Alkohol machen und auf Drogen schon?

Die letzte Frage, hoffe Sie können mir so viele wie möglich beantworten :D

bin vor einem halben Jahr mit 3 kapseln mdma im club erwischt worden. Bekomme jetzt warscheinlich Sozialstunden. Kann da was von der Führerscheinstelle auch kommen da ich zu dem Zeitpunkt als da passiert ist noch 17 war und keinen Führerschein hatte, jedoch schonmal angemeldet war. Den Führerschein hab ich 2 Monate nach dem Vorfall bekommen.

Nochmals sry wegen der vielen Fragen. Bin sehr dankbar für Antworten

...zur Frage

Beamter werden, trotz Jugendsünde?

Hey Leute, bevor ich zu meiner Frage komme, erzähle ich euch erst einmal etwas zu meiner Vorgeschichte sagen: Als ich 13 alt Jahre war, habe ich mich zu einer Mutprobe leiten lassen um zu einer bestimmten Gruppe von Mitschülern zu gehören, da ich eher wenig Freunde hatte. Wie Gott es wollte, hat man mich erwischt und ich wurde zu einer "Vorladung" bei der Polizei bestellt. Bei diesem Termin, durfte ich mich zu diesem Vorfall äußern und ich habe dem netten Polizisten meine Motive etc. erläutert und natürlich Reue gezeigt (die ich auch hatte und habe mich zum Schluss noch bei dem Ladenbesitzer entschuldigt). Das Verfahren gegen mich wurde eingestellt, da ich zum Tatzeitpunkt noch unstrafmündig war, es kam noch nicht einmal zu einer Gerichtsverhandlung (ob das normal ist weiß ich allerdings selber nicht). Jedenfalls habe ich mich nicht für würdig gehalten einfach mal davon zu kommen und engagiere mich deshalb bis heute bei sozialen Hilfsorganisationen, auch ohne, dass ich zu Sozialstunden verdonnert wurde.

Nun bin kurz vor meinem Realschulabschluss mit ordentlichen Noten und werde danach noch mein Abitur machen, das heißt ich muss mir allmählich Gedanken über die Berufsfindung machen, aber der erwähnte Vorfall geht mit immer noch nicht aus dem Kopf... Laut Google erhalte ich dafür zwar keinen Eintrag ins Führungszeugnis (ich bin so glücklich darüber!!!), aber ich strebe an Beamter zu werden und zwar als Polizist, da ich diesen Beruf sehr interessant finde und der meiner Meinung nach so ziemlich zu mir passt (bis auf diese Mutprobe.. :*-( ) .

Jetzt komme ich endlich zu meiner Frage: kann ich aufgrund dieses Vorfalles überhaupt noch Beamter werden? Besonders viele Sorgen mache ich mir über die folgende Textstelle der Einstellungsvoraussetzungen der Polizei NRW "Sie können eingestellt werden, wenn Sie: ...gerichtlich nicht vorbestraft sind oder gegen Sie kein gerichtliches Straf- bzw. Ermittlungsverfahren anhängig ist"

(Quelle: https://www.polizei.nrw.de/artikel__8816.html )

Ich hoffe wirklich, dass mir jemand helfen kann, Google hat keine verwertbaren Ergebnisse geliefert... und bitte Community, gebt bitte keine gemeinen Kommentare von euch, ich habe meine Lektion wirklich gelernt! :-/

Vielen Dank für eure Antworten im voraus und eure Aufmerksamkeit.

Mfg. Mikkilikka

...zur Frage

Es wird mir Hehlerei oder Diebstahl vorgeworfen! Brauche dringend Hilfe! Ebay Kleinanzeigen.

Hi an alle.

Ich hab folgendes Problem. Am 13.September 2013, habe ich ein Iphone 5 bei Ebay Kleinanzeigen gefunden. Der preis war ok und ich hab natürlich gleich angerufen und ein Termin ausgemacht. Er hat mir seine Adresse gegeben. Wir haben uns am selben Tag vor seiner Haustür getroffen und ich habe ihm das Iphone 5 abgekauft (Bar). (Iphone 5 war neu und original verpackt.) Leider ohne Rechnung oder ähnliches, weil der Verkäufer gemeint hat das man bei apple keine Rechnung braucht um Garantie oder ähnliches in Anspruch zu nehmen.

Vorgestern also ca. 1 Monat nach dem Kauf, haben mich die Zivilpolizisten aufgehalten und eine Personenkontrolle gemacht. Taschen, Handys etc. alles kontrolliert. Es hat sich herausgestellt dass mein Iphone 5 als geklaut gemeldet wurde. Sie haben mein es beschlagnahmt und mich gleich zum Polizeirevier mitgenommen. Mein Iphone ist weg und zurück bekomme ich es auch nicht mehr, weil es dem Besitzer zurück gegeben wird.

Mir wird Diebstahl oder Hehlerei vorgeworfen, zumindest wird das der Richter entscheiden. Ich habe den Polizisten die Adresse und Namensschild gegeben, von wo ich das Iphone 5 gekauft habe. Ich habe ihnen alles erklärt.

Woher sollte ich den wissen dass die Person das Iphone geklaut hat???

Das Inserat auf Ebay Kleinanzeigen finde ich nicht mehr.(wahrscheinlich hat er es gelöscht) Wenn man die Person nicht findet, werde ich zum einem Dieb.. oder ????

Was soll ich jetzt machen ??????? Ich bin sprachlos, ich bin nicht vorbestraft, hatte nie mit der Polizei oder mit einem Anwalt zu tun gehabt.

...zur Frage

Richterliche Verurteilung ohne konkrete Beweise(Fallbeispiel)?

Hallo,
ich hatte mit meinem Vater eine kleine Diskussion über eine Rechtslage (mehrere Fragen. Also folgendes Fallbeispiel:

Eine Gruppe von Jugendlichen ( 5 Personen, alle in einem Alter von 17 Jahren) feiert eine Party. Dabei wird auch Musik gehört die auch nach 22 Uhr noch laut angespielt wird. Nun kommt es dazu das die Nachbarn sich gestört fühlen und die Polizei rufen. Die Polizei trifft nun schließlich ein und gibt den Jugendlichen eine Verwarnung. Diese wird zunächst befolgten und die Musik wird leider gemacht jedoch später wieder lauter abgespielt, sodass die Polizei erneut auftauchen muss.
Über folgende Fragen haben wir diskutiert:
1. Darf die Polizei überhaupt mein Grundstück betreten, da es keine Gefahr im Verzug Lage ist? Wäre dies nicht Haufriedensbruch?
2. Dürfte die Polizei ohne richterlichen Beschluss meine Analge beschlagnahmen?
3. Num kommt es zum äußersten Fall und der Fall landet vor Gericht. Der Richter befragt nun die Polizei ob es zu laut war und die bestätigen dies. (Dazu: Zu laut ist nach meinem Ermessen keine richtige Angabe da dies im eigenen Einschätzungsvemögen lieht ob es nun laut oder leise ist). Ich verteidige mich nun und sags es war nicht zu laut, ich habe lediglich ein schlechtes Verhältnis mit meinen Nachbarn dienlich terrorisieren und deswegen die Polizei gerufen haben. Meine Freunde bzw. Gäste bestätigen dies ebenfalls und sagen auch es war nicht zu laut. Nun steht es doch eigentlich Aussage gegen Aussage wenn die Polizisten keine eindeutigen Beweismittel haben (Videomsterial zb oder wie beweißt man sowas?). Mein Vater ist nämlich der Meinung das Wort eines Polizisten überwiegt das Wort eines normalen Jugendlichen/Bürger. Jedoch macht dann doch unser ganzer Rechtsstaat kein Sinn mehr wenn Polizisten mehr geglaubt wird als den Brügern? Müssten die Aussge nicht beide gleich viel Gewicht haben vor Gericht. Würde es nun zu einer Verurteilung kommen sei es Geldstrafe oder Sozialstunden etc. Ist dieses Urteil überhaupt fair/rechtfertigend?

Vielen Dank für eure Hilfe
Wäre nett wenn ihr die Antworten zu den Fragen auch mit 1-3 nummerieren könntet

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?