Polizei Vorladung als Beschuldigter?

4 Antworten

Naja, ich glauber eher weniger, dass es ein Bekannter von dir ist, sondern du selbst ;-)

Dir würde ich raten, einen Anwalt einzuschalten. Hast du kein Geld für ein Anwalt, gehst du zum Amtsgericht und lässt dir einen stellen.

Ne hahah ist wirklich ein bekannter

Man kann sich nicht bei Gericht einfach mal einen Anwalt stellen lassen. Wenn, dann kommt das Gericht von sich auf den Beschuldigten/Angeklagten zu. Meistens dann, wenn eine Mindeststrafe von einem Jahr droht.

Das Gericht informiert den Betroffenen darüber, dass das Gericht beabsichtigt einen Pflichtverteidiger zu bestellen. Es erwähnt auch, dass der Betroffene sich selbst einen Anwalt nehmen oder das Gericht einen dem Betroffenen vertrauten Anwalt als Pflichtverteidiger bestellen kann.

Anhand der wenigen Informationen kann man das nicht beurteilen. Vielleicht ein Strafverfahren, vielleicht auch nicht. Das hängt vom Sachverhalt ab. Du brauchst den Termin bei der Polizei nicht wahrzunehmen. Das wäre allerdings unklug, denn damit ist die Angelegenheit keineswegs erledigt.

Ja oke , was bedeutet das Verfahren ist beabsichtigt sie als Beschuldigter zu hören?

@philipp0802

Es ist eine Anhörung. Dir wird die Möglichkeit gegeben, dich zu dem Tatvorwurf zu äußern, also der Polizei deine Perspektive zu erklären.

@philipp0802

als beschuldigter? du bist sicher das nicht du zufällig auch was mit dealen oder sowas am Hut hast? Wenn du wegen einer Menge für den Eigenbedarf, als Beschuldigter geladen wirst, dann würde ich mir nochmal Gedanken machen was genau du verbrochen haben könntest. Evtl. auch mal beim Anwalt informieren.

Zu wenig Infos. Geh hin. Der Handel mit Betäubungsmitteln ist illegal, der Konsum nicht. 

Was möchtest Du wissen?