Polizei Studium - Versicherung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Berlin hat meines Wissens für seine Polizeibeamten/-anwärter des Gehobenen Dienstes die Beihilfe. Mittlerer Dienst bekommt in der Ausbildung Freie Heilfürsorge.

Du bekommst also deine Medizinische Versorgung vom Land Berlin nur zu 50%. Den Rest musst du privat versichern. Diese Privatversicherungen bieten dann auch die Pflegeversicherung und Anwartschaft an. AOK geht sowieso nicht mehr.

Berlin fordert zwar momentan die Freie Heilfürsorge für alle, ich weiß aber nicht, wie weit die Verhandlungen diesbezüglich sind.

Guter Ansprechpartner für eine Beratung ist die GdP oder auch ein beliebiger privater Krankenversicherer. Da muss man vergleichen.

Also:

  1. AOK geht nicht
  2. Private KV 50%, Pflegeversicherung - ab. 1. Studientag
  3. Anwartschaft, Dienstunfähigkeit (wir sind alle bei der Debeka, es gibt aber noch andere!!!)
  4. Rechtschutz z.B., gilt dann auch im Beamtenrecht

Gruß S.

Vielen danke für die Antwort! :)

Ist die PKV und die Pflegeversicherung ein und dasselbe? Weil ich nach einer normalen Pflegeversicherung suche und immer wieder auf die PKV stoße und falls das Wort PKV an sich nicht vorkommt, ist die Rede von einer Beihilfe von 50 - 70%, welche doch allerdings nur bei der PKV gilt? Obwohl mir eine Verischerungs - Chechliste der Debeka vorliegt, in der die PKV und Pflegeversicherung separat stehen. Alles so widersprüchlich.. oder ich übersehe etwas :/

@Charisma123

Nein, kein Widerspruch. Ja, du übersiehst etwas.

Private Kranken Versicherung ist das eine. Der Dienstherr leistet 30-50% Beihilfe, das ist in den Bundesländern unterschiedlich. Manche machen auch die Freie Heilfürsorge, da sind es vom Land 100%. Berlin gibt 50%. Du brauchst also noch 50% privat. Einer der Anbieter ist z.B. die debeka.

Private Pflege Versicherung ist das andere. Gibt´s auch bei der debeka. Es gibt auch andere, sinnvoll ist beides bei einer KV zu haben. Die zahlen aber auch gesetzlich Versicherte extra und privat.

Die Privaten Krankenversicherer bieten dir immer beides an. Separat berechnet, versteht sich.

Eine Anwartschaft ist das dritte, was du brauchst. Es gibt die kleine und die große. Sie sichert deine Pension ab. Im Alter wird eine private Krankenversicherung zu teuer. Dafür bezahlt man jetzt einen kleinen beitrag, damit eine gesetzliche uns dann übernimmt/übernehmen muss, weil wir uns bereits jahrelang dort eingekauft haben.

Und die Dienstunfähigkeit ...

Umfangreich - ich weiß. Mit einer Beratung wird es übersichtlicher.

Gruß S.

@Sirius66

Umfangreich aufjedenfall aber jetzt habe ich zumindest das Wesentliche endlich verstanden. Vielen dank! :)

Ich würde gerne nachfragen wieso die AOK eigentlich nicht geht ?

@Charisma123

Weil das eine gesetzliche Krankenkasse ist. Die versichern keine Beamten. Weil das Land die Fürsorge hat. Und wo das Land nur einen Teil übernimmt, muss man den Rest eben privat absichern. AOK versichert nicht privat. Keine gesetzliche KV tut das.

@Sirius66

Jetzt schreibst du aber absoluten Unsinn.

Jeder Beamte kann auch bei der gesetzlichen Krankenversicherung versichert bleiben. Bezüglich Krankenversicherung fehlt dir scheinbar das erforderliche Fachwissen.

@Apolon

Ach ja? Macht Sinn, den Beitrag für die gesetzliche allein zu bezahlen und auf Beihilfe zu verzichten, anstatt den Restbetrag zur Beihilfe privat zu machen. bei der KV als SELBSTSTÄNDIGER eingestuft werden - gar als Anwärter - na alles klar. Super Berater!

Da muss ich dir aber widersprechen.

AOK geht sowieso nicht mehr.

Jeder Beamte kann selbst wählen, ob er in die PKV wechselt, was auch zu empfehlen wäre. Aber er kann auch in der GKV bleiben - also ist dein Hinweis falsch.

Anwartschaft, Dienstunfähigkeit ( wir sind alle bei der Debeka, es gibt aber noch andere!!!)

Auch diese Antwort ist falsch, denn zumindest habe ich selbst einige Polizeibeamte in Berlin versichert und diese sind mit Sicherheit nicht in der Debeka, sondern in der DBV.

Außerdem sind die Leistungen für die Dienstunfähigkeitsabsicherung bei der Debeka nicht die besten. Da gibt es bessere Versicherer.

@Apolon

Das stimmt nicht. Für die Polizisten gilt das nicht. AOK geht nicht.

WIR = UNSERE FAMILIE - was erdreistest du dich, das als FALSCH zu bezeichnen. Bleib bei deinem Beitrag, was stimmt denn mit euch nicht? Lest SINNERFASSEND. Unfassbar, wie ihr hier rummotzt, ohne VERSTÄNDNIS für das Geschriebene aufbringen zu können.

Ich habe IMMER gesagt, es gibt ANDERE, nicht nur die DEBEKA , geschweige denn, dass ich sie als BESTE bezeichnet hätte - was soll das? Stört es dich, wenn andere einen Stern bekommen?

Ich bin bei der AOK krankenversichert, ist die Pflegeversicherung zu der ich verpflichtet bin darin mit enthalten?

Ja, § 1 Abs. 2 SGB XI.

Welche Versicherungen sind Pflicht und Wann?

Du musst zu jederzeit kranken- und pflegeversichert sein. Ab dem Status Beamter auf Probe solltest du dich privat versichern, soweit die Beihilfe nicht greift.

Ferner musst du ein Kraftfahrzeug, so du eins führen willst haftpflichtversichern, sonst wird es nicht zugelassen.

Welche Versicherungen sind empfehlenswert, warum, wann und welcher Anbieter ist dafür am besten geeignet?

Davon ausgehend dass du verbeamtet und folglich Beamter auf Probe und anschließend auf Lebenszeit wirst:

  • Privat- und Diensthaftpflicht (wenn Ausbildung abgeschlossen)
  • Dienstunfähigkeitsversicherung (oder Berufsunfähigkeitsversicherung mit DU-Klausel).
  • Hausrat (wenn Ausbildung abgeschlossen)
  • Rechtsschutz (wenn Ausbildung abgeschlossen)
  • Pflegeergänzung (Tagegeld)
  • zusätzliche Altersvorsorge (muss keine Versicherungslösung sein)

Keine pauschale Anbieter Empfehlung ohne Bedarfsanalyse und Marktvergleich --> Maklerkollege aufsuchen mit Schwerpunkt Beamte/ö.D.

Gewerkschaften bieten sowohl versicherugnen als auch hilfe zum Studium an hat jmd damit erfahrungen ob diese hilfreich sind? Falls ja welche Gewerkschaft eignet sich am besten?

Nicht ganz meine Baustelle. Mach dich schlau was die GdP anbietet.

Wenn du den Beamtenstatus anstrebst, brauchst du im Polizeidienst eine Anwartschaftsversicherung. Als Polizist im Außendienst hast du freie Heilfürsorge. Du brauchst dann tatsächlich nur zusätzlich die Pflegeversicherung.

Freie Heilfürsorge ist es ja nicht immer und es hat auch mit dem Außendienst nichts zu tun. Die Beihilfehöhe ist Ländersache. Er/Sie braucht für den gD Berlin eine PKV, die die 50% zur Beihilfe abdeckt.

Deine Fragen zur besten Gewerkschaft würde ich dir eine Mitgliedsgewerkschaft des deutschen Beamtenbundes empfehlen und zwar die DPolG.

https://www.dpolg.de/

Deine Fragen zu den Versicherungen empfehle ich dir folgende Produkte:

  1. private Krankenversicherung  - Restkostentarif zur Beihilfe + Pflegepflichtversicherung.
  2. Privathaftpflicht incl. Diensthaftpflicht für den Sicherheitsbereich.
  3. Dienstunfähigkeitsversicherung mit dem speziellen Schutz für den Polizeidienst.
  4. Unfallversicherung

Wenn gewünscht, sende ich dir gerne weitere Unterlagen per Email zu. (bitte beachten - du kannst mir gerne per Privatnachricht eine NONAME-Email Adresse nennen.  Ich suche hier keine Kunden.

Was möchtest Du wissen?