Polizei schätzt meine Geschwindigkeit ?

5 Antworten

Lustig. Du weißt, das du zu schnell warst und willst noch diskutieren.

* Sicherlich lässt sich das mathematisch mit einer Formel umrechnen.

** Du könntest den Beamten ja noch erklären, das sie dir ja nicht versuchen mussten dir zu folgen. Dann hätte sie auch nicht so schnell fahren müssen.

Ja, die Polizei darf eine Geschwindigkeit schätzen.

Das können sie sogar ohne Auto, hierbei wird jedoch eine höhere Toleranz zum Abzug gebracht.

Wenn 2 Polizisten im Streifenwagen die zu hohe Geschwindigkeit bezeugen wird die Sache schon eng für dich.

Ich würde hier also ganz klar einen Anwalt konsultieren.

Das geht in Österreich, aber nicht in Deutschland.

Messen durch hinterher fahren ist unter engen Voraussetzungen und mit hohen Toleranzen möglich, aber kein schätzen.

@AntonAntonsen

Das geht auch in Deutschland, siehe Urteil vom OLG Karlsruhe v. 19.06.2008: mi

Die Ermittlung einer Geschwindigkeitsüberschreitung durch bloße Schätzung von Beobachtern ist grundsätzlich rechtlich zulässig, unterliegt jedoch aufgrund der einer solchen Bewertung anhaftenden erheblichen Ungenauigkeit strengen Anforderungen und ist grundsätzlich nur mit erheblicher Zurückhaltung als verlässlich anzusehen.

@haltderda
ein urteil zu verallgemeinern

Auch wenn Du das nicht verstehen kannst/willst,

wenn in bestimmten Fällen die Gesetze keine klare Linie hergeben wird ein Gericht bemüht. Das fällt ein Urteil, und dieses zieht man dann auch zukünftig heran wenn ein ähnlicher Fall auftritt.

@Crack

Exakt so ist es. Zudem ist es ja nicht das einzige OLG das so entschieden hat.

@Messkreisfehler

Man lernt nie aus.

Allerdings lassen die Bedingungen, die dort an das Schätzen gestellt werden, eine Ahndung in der Praxis nur in besonderen Ausnahmefällen zu. In dem Urteil wird die Ahndung ja auch (vorerst) aufgehoben.

Im Falle des FS glaube ich nicht, dass eine Schätzung Bestand haben wird.

Nach deiner (für mich etwas undurchsichtigen) Schilderung ist hier kein beweiskräftiger Geschwindigkeitsverstoß festgestellt worden. Dennoch merkt man es ja, wenn jemand wesentlich zu schnell fährt. Vielleicht wollten sie sich mit dir nur mal über deine Fahrweise unterhalten.

Was ist denn mit dem Rotlichtversoß? Darüber würde ich mir mehr Sorgen machen.

Der Rotlichtverstoß wird auch meiner Meinung nach das größerer Problem werden.

So wie ich das lese standen die Polizisten irgendwo im Kreuzungsbereich, die Ampel dürfte also gut einsehbar gewesen sein.

Unter Umständen ist aber auch ein Geschwindigkeitsverstoß nachweisbar, das wird dann aber schon schwieriger.

Die Polizei kommt damit durch.

Die Polizei hat auch Messgeräte im Auto und es sind zwei Polizisten die es beobachtet haben.

Das Messgerät im normalen Streifenwagen ist ein ganz normaler Tacho. Da gibt es enge Voraussetzungen und hohe Toleranzen, damit ein Verstoß auf diese Weise verfolgt wird. Außerdem streicht der FS von schätzen, nicht von messen.

Hinweise auf einen Provida-Wagen lese ich nicht heraus.

geh zum anwalt. die jungs denken sie dürften alles. ohne beweise wird dir gar nichts passieren die wollen nur mal auf dicke hose machen

Das ist schlichtweg falsch. Es gibt genügend Urteile die eine Schätzung der Geschwindigkeit für zulässig erklärt haben.

@Messkreisfehler

ahja und dann wird er mit wieviel kmh auf dem tacho zu viel angezeigt? geschätzten 25 oder vllt nur 19 oder doch eher 40?

@haltderda

Das entscheidet ein Gutachten

@Messkreisfehler

das auf einer geschätzten, ohne beweisen belegbaren Annahme zweier Polizisten basiert. richtiger polizeistaat

@Messkreisfehler

Nenne mir für Deutschland nur ein einziges.

@haltderda
richtiger polizeistaat

Du scheinst ein sehr gespaltenes Verhältnis zu haben...

Was haben wir?

Einen Verkehrsteilnehmer der, eigenen Angaben zu Folge, ordnungswidrig handelte und zwei Polizisten die ihren Job machen.

Welchen Grund könnten Polizisten haben, wenn sie jemandem einen Tatvorwurf machen, der überhaupt nicht berechtigt ist?

Und Beweise? Natürlich gibt es die, das nennt man Zeugenaussage.

@Crack

komm stell dich mal an den straßenrand und schätz die geschwindigkeit eines motorrads,eines VW Camper, eines Sportwagen und eines LKW und lass dich überraschen wie falsch du doch bei jeder schätzung lagst und frag dich nochmal ob zeugenaussagen so verlässlich dabei sind jemanden wegen Geschwindigkeitsüberschreitung anzuzeigen . Niemand in deutschland sollte verurteilt werden auf der waagen aussage zweier Polizisten nur weil deren meinung immer als richtig gilt.

@haltderda
komm stell dich mal an den straßenrand und schätz die geschwindigkeit eines motorrads,eines VW Camper, eines Sportwagen und eines LKW und lass dich überraschen wie falsch du doch bei jeder schätzung lagst

Du wirst Dich wundern, Vielfahrer mit guter Beobachtungsgabe können das ganz gut.

Niemand in deutschland sollte verurteilt werden auf der waagen aussage zweier Polizisten nur weil deren meinung immer als richtig gilt.

Auch die Meinung eines Polizisten gilt nicht automatisch als richtig.

Welchen Grund hätte er aber zu lügen?

Nur um einem wildfremden ein Bußgeld zu verpassen?

Im Gegenzug riskiert er dafür ja nur seinen Job...

@Crack

du wirst dich wundern wie oft Polizisten mir und meinen kollegen beim motorrad fahren ein verwarngeld anbieten im gegenzug dass sie keine anzeige schreiben und selbst wenn sie es ganz gut können , macht es immernoch keinen sinn. sagen sie 21km/h zu viel verliert der typ vllt seinen führerschein also ist ja nicht so, dass eine waage schätzung keine großen auswirkungen hat

@haltderda

Das ändert trotzdem nichts an der Sachlage, dass Polizisten auch in Deutschland Geschwindigkeiten schätzen können und dürfen. Ob die geschätzte Geschwindigkeit dann genau oder ungenau ist steht auf einem anderen Blatt. Es ändert dennoch nichts an dem Faktum, dass sie es dürfen.

@Messkreisfehler

dann dürfen sie es halt, aber trotzdem ist es kein beweis für z.b. exakte 22km/h zu viel sondern ein geschätztwer wert der darauf basiert, dass die polizisten zählten wie lange der fahrer von einem baum zum anderen brauchten. da werden aus 19km/h zu viel ganz schnell 26km/h zu viel.sollte dann der arme Fahranfänger seinen schein verlieren nur weil 2 Heinis mit ner marke meinen geeichtes messgerät spielen zu müssen?

Was möchtest Du wissen?