"Polizei: Dein Freund und Helfer" - Jedoch nicht in meiner Stadt!

Aufkleber Fahrrad - Ostfriesland - (Polizei, Fahrrad, Diebstahl)

5 Antworten

Ich habe bei der Polizei in Leipzig gearbeitet. Eine Radregistrierung ist dort kostenlos und jederzeit möglich. Ich bezweifle allerdings als Fahrer eines recht teuren Bikes, ob es Diebe tatsächlich abschreckt. Ich vertraue da jederzeit und tausendmal lieber auf Eigeninitiative in Form eines hochwertigen Schlosses (Abus Granit Faltschloss). Ich verstehe nicht, wie man die Verantwortung für sein Eigentum gleich auf andere abwälzen muss... Eine Registrierung kann nur zusätzlich sein; abschließen bzw. anschließen, besser noch einschließen sind grundsätzliches A & O.

Habe ich behauptet einen Aufkleber zum abschließen meines Fahrrads zu nutzen?

Ich glaube nicht.

Einfach mal auf Youtube ein paar Videos schauen und staunen wie leicht selbst 100-Euro-Schlösser geknackt (lockpicking) werden.

@Fragantismus

Na, abgesehen von deinem verworrenen Satz, den ich so nicht verstehe, wünsche ich dir viel Erfolg mit dem Polizeiaufkleberchen...

Wenn einer dein Schloss knacken will, tut er das. Aber man kann es so schwer wie möglich machen!

@Fragantismus

Noch eine Info aus dem Bereich der Polizei: Die meisten Räder werden sehr schnell geklaut, alles über 30 Sekunden ist einem Dieb zu nervig. Wenn der Abus-Granit-Lock-Picker im Video an seinem Schreibtisch 5 Minuten braucht, ist das in der Straßenrealität nicht relevant, da viel zu lang.

Während du am Telefon beraten werden willst, kommt ein Bürger mit einem wirklich wichtigen Anliegen nicht durch. Geh zu deiner Wache und frage persönlich; dann fällt die Antwort in aller Regel auch besser aus.

Ich rate dir dringend zur Codierung, weil das einen Täter dazu zwingt, das Fahrrad schnellst möglich verschwinden zu lassen, bzw. er es nicht am Stück verkaufen kann.

Ich habe sicher nicht die 110 gewählt, sondern die Nummer der örtlichen Wache, die dafür auch zuständig ist bzw sein sollte.

@Fragantismus

Zuständig wäre das Kommissariat "Vorbeugung", auf der örtlichen Wache ist es auch nicht üblich, das Telefon für Beratungsgespräche zu blockieren.

@Still

Überwachst du meinen Telefonanschluss oder wie kannst du beurteilen welche Nummer ich gewählt habe?!

Wie bereits erwähnt, war genau diese Stelle dafür zuständig. Wieso du nun etwas anderes behauptest, ohne überhaupt zu wissen wo ich genau angerufen habe, kann ich einfach nicht verstehen.

Such dir mal ein Hobby!

@Fragantismus

du hats von der "örtlich zuständigen Polizeistelle" geschrieben, nicht von der sachlich zuständigen. Wer macht hier also Fehler ; - )

Ich weiß nicht was die Registrierung bringen soll. Dein Fahrrad verfügt doch sowieso über eine Rahmennummer. Ich hatte darüber auch mal navchgedacht, aber es als Aktionsismus verworfen. Am Ende hilft nur ein gutes Schloss und Vorsicht.

Die rahmennumer ist zufällig. Bei der codenummer kann man aber auch ohne datenbank grob herausfinden wo das fahrrad hin muss.

Außerdem geht es hier auch um abschreckung. Deswegen wird ja auch der aufkleber über die nummer geklebt. Die rahmennumer ist ja meistens versteckt.

@Sebbel2

Die Abschreckung ist wertlos...

Lustig, grad noch in Zeitschrift gelesen, man solle teurere Räder bei der Polizei (gegen Gebühr) registrieren lassen... Fiel mir deshalb auf, weil meinem Freund sein neues, noch nicht regiestriertes Rad aus dem verschlossenene Kellerabteil geklaut wurde.. die werten Mitbewohner sind zu faul, mal Hauptkellertür abzuschließen.

Lustig, wenn man weiß, was ein gutes Mountainbike so kostet (nein, wir reden nicht von 1000€)

Guck doch mal, ob Du Nr. von ADFC findest und erkundige Dich da!

Ein Tausend Euro Rad stellt man einfach nicht in den Keller...

Frag doch mal bei der Regionalzeitung an, ob die sich für die offenbare Ingnoranz hinsichtlich dieses Themas in deiner Stadt interessieren. Manchmal setzt das ja etwas in Bewegung. Viel Spaß mit dem neuen Fahrrad.

Was tun, wenn die Polizei ein gestohlenes und wiedergefundenes Fahrrad sicherstellt und man auf das Fahrrad angewiesen ist - kann man etwas dagegen tun?

Hallo, mein Freund ist total verzweifelt: Er hat damals zu seinem Abi von seinen Eltern ein Fahrrad geschenkt bekommen, das er seitdem mehr als 15 Jahre gefahren ist und gepflegt hat. Das ist ihm kürzlich geklaut worden. Er hat sofort Anzeige bei der Polizei erstattet und hat dann ständig Ausschau nach dem Fahrrad gehalten. Und tatsächlich ist es wieder aufgetaucht - ein paart zwielichtige Typen haben versucht, es auf dem Flohmarkt zu verscherbeln. Es war eindeutig sein Fahrrad, war noch im Originalzustand mit kleinen individuellen Details. Er rief die Polizei. Die Diebe (bzw. Hehler) bekamen Stress, und mein Freund zeigte den Polizisten inzwischen die Papiere, die er seit dem Diebstahl immer bei sich hatte: einen Fahrradpass mit Rahmennummer, Fotos von ihm und dem Rad und die Anzeige, die er aufgegeben hatte. Die Rahmennummer stimmte natürlich auch wirklich überein, und dann rief er noch mich an, und ich erschien als Zeugin, dass das sein Rad ist. Leider bekam er sein Rad aber nicht zurück, sondern die Polizei brachte es zur "Sicherstellung" weg. Und zwar für so lange, "bis der Eigentumsnachweis erbracht worden ist". Der eine Beamte erklärte ihm noch, dass seine ganzen Papiere da nix wert seien und nur eine Rechnung mit Rahmennummer und seinem Namen gültig wäre. Nun hat er so eine Rechnugn nach der langen Zeit nicht mehr, und seine Eltern haben so was auch nicht mehr. Er ist jetzt total verzweifelt, ist noch mehrmals zur Polizeiwache gegangen und hat mit verschiedenen Beamten gesprochen, angeboten, noch mehr Zeugen oder Fotos zu bringen, und seine Eltern ware auch schon da und haben den Kauf mündlich bestätigt, aber es hat alles nichts geholfen - die wollen eine Rechnung bzw. übergeben das - irgendwann in ein paar Monaten (!) - an die Staatsanwaltschaft. Nun hat er Angst, sein Rad nie wiederzusehen!

Was kann er tun? Er zahlt nun jeden Morgen für den Bus, um auf Arbeit zu kommen, und das kostet richtig Geld. Einen Führerschein hat er nicht. Außerdem hängt er total an dem Fahrrad.

War diese Sicherstellung denn rechtlich einwandfrei? Man hat ihm noch gesagt, wenn der Eigentumsnachweis nicht geführt werden kann, wird das Fahrrad irgendwann versteigert. Das ist doch alles so ein Quatsch! Was kann er tun?

LG Regenstrahl

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?