Polizei Berlin Disqualifizierung?

5 Antworten

Der Polizeipräsident in Berlin
Werbung und Einstellung
- SE Pers C 21/22 -
Berufsinformation:
Tel.: (030) 3323003
Tel.: (030) 4664-793260

Anrufen und Nachfragen.

Warum mein Beitrag und deine Fragen dazu gelöscht wurden, erschließt sich mir nicht, aber dann nochmal.

Doppelbewerbungen für beide Laufbahnen sind nicht verboten. Auch in Berlin nicht. Da muss noch was anderes gewesen sein, was den Vorwurf des Betruges rechtfertigt.

Zum nächsten Einstellungsjahr kann er es wieder versuchen. Der Vermerk im Schreiben deutet aber darauf hin, dass die charakterliche Eignung angezweifelt wird.

Gruß S.

Für den Einstellungszeitraum (Frühjahr bzw. Herbst) darf man sich nur einmal bewerben, mehrere Bewerbungen führen zum Ausschluss aus dem aktuellen Einstellungszeitraum Frühjahr und Herbst. Eine neue Bewerbung ist also erst wieder zum nächsten Einstellungszeitraum möglich.

Dein Sohn kann sich demzufolge erst wieder ab Dezember 2019 für 2020 bewerben.

Im schreiben steht das eine Einstellung in nächster Zukunft nicht in Betracht käme basiert sich das auf das aktuelle bewerbungsfenster oder auf mehrere Jahre

Mit freundlichen Grüßen

@JacksonJack12

Das bezieht sich auf den aktuellen Einstellungszeitraum.

@PolizeiPruefung

Vielen Dank für Ihre Hilfe :)

@PolizeiPruefung

Wie kannst du da sicher sein? Was schreibst du nur immer?

Es ging um 2 verschiedene Laufbahnen. Nicht um 2 Termine. Bewerbungen für beide Laufbahnen sind nicht verboten!

@Sirius66

Leute .... Bleibt wach! Das ist ein Forum!

Deine Geschichte ist nicht schlüssig und wenn BETRUG der Grund für die Absage sein soll, womit sicher nicht die Doppelbewerbung gemeint war, wäre ich da ganz vorsichtig.

@Sirius66

da jeder Bewerber nur eine bewerbungsmöglichkeit besitzt gillt das als betrugsversuch habe grade nachgefragt danke nochmal

@Sirius66

Sorry aber du hast keine Ahnung, spiel dich hier nicht immer als Besserwisserin auf. Schau auf die Homepage dann weist du Bescheid!

@JacksonJack12

soll Wohl genau das selbe sein wenn man sich 2 mal für die selbe Laufbahn bewirbt

@JacksonJack12

Wer sich für beide Laufbahnen bewerben möchte, kann das tun und braucht dafür nur eine Bewerbung einreichen.

Wenn sie das als BETRUG werten, kann dein Sohnemann wegen fehlender charakterliche Eignung auch länger raus sein.

Aber vertrau nur denen, die dir sagen, was du hören willst. Deine Sache.

Wenn du gerade nachgefragt hast, weißt du ja jetzt auch, wann er sich wieder bewerben kann.

@PolizeiPruefung

Junge, echt .... Wie kannst du jemandem etwas garantieren, wobei du nichts mitzureden oder zu entscheiden hast?

@Sirius66

Du scheinst wirklich Probleme mit dem Lesen zu haben. Auf der Homepage der Berliner Polizei steht alles ausführlich erklärt, sollte jedem verständlich sein der dies liest. "Bitte beachten Sie, dass für einen Einstellungszeitraum (Frühjahr bzw. Herbst) nur eine Bewerbung zulässig ist. Weitere Bewerbungen – auch für andere Laufbahnen – werden nicht akzeptiert und gegebenenfalls als Betrugsversuch gewertet, was zur Ablehnung aller Bewerbungen führen würde."

@PolizeiPruefung

Ja, das weiß ich. Aber du liest auch nicht richtig.

Ich habe geschrieben, WENN SIE ES .... JA, SIE TUN ES. Und es steht genauso auf der Homepage. So gesehen sogar VORSÄTZLICHER Betrug.

Aber du beurteilst und interpretierst ungeachtet dieser Tatsache "in naher Zukunft" sehr gewagt mit dem "aktuellen Einstellungszeitraum". Ich finde das grenzwertig. Du machst immer wieder durch solche Äußerungen Hoffnung, falsche im schlimmsten Fall.

Aber man glaubt dir das, weil es das ist, was man hören will.

Wenn du es nun doch nun so viel besser weißt und verstehst als ich, dass diese Doppelbewegung als BETRUG gewertet wird, wie kannst du sowas dann sagen?

Manche Einstellungskommissionen sperren die Bewerber für 3 Jahre oder gar ganz!

Aber da du dich immer nur in deinem Expertenstatus abgegriffen fühlst, anstatt mal zu LESEN, was ich meine, wird das wohl weiter in Beleidigungen enden.

Schade für den FS. Aber jeder, wie er mag.

@Sirius66

Mir wurde gesagt falls alles souverän laufen sollte bei dem nächsten einstellungsverfahren dann würde man meinen Sohn beim Einzel interview darauf ansprechen und er müsste sich dann rechtfertigen wieso weshalb warum das vorgefallen ist aber es soll wohl kein ausschlaggebender Punkt sein das mein Sohn in Zukunft nicht eingestellt wird es wurden keine Urkunden gefälscht oder falsche Personalien angeben etc meines Wissen hat mein Sohn bei einer Laufbahn seinen aktuellen Abschluss angegeben und bei der anderen Laufbahn den Abschluss den er im Mai erwerben wird

Mit freundlichen Grüßen

@JacksonJack12

die Bewerbung hat er auch nicht fortgesetzt trotzt Möglichkeit den online Test zu absolvieren wie gesagt es wurde nur der bewerbungsbogen ausgefüllt

Klar, die nehmen "Betrüger" bei der Polizei ? Ich würde einfach mal fragen.

Ein offenes Gespräch mit den Verantwortlichen könnte helfen.

Nö, hilft nicht, weil nicht zulässig.

@wiki01

Ich flipp bald aus, ehrlich. Einmal "Betrug" in der Akte, kannst du dich gern nochmal bewerben .... Und nochmal .... Und nochmal ....

Die Menschen finden hilfreich, was ihnen passt. Die Wahrheit nie.

Was möchtest Du wissen?