Plötzlicher Mietvertag für Stellplatz

5 Antworten

Der Vermieter kann Ihnen einen seiner Stellplätze kostenpflichtig vermieten, soweit Ihnen im Mietvertrag kein kostenfreier Platz zugesichert war. Das Verhältinis gegenüber Dritten ist von Ihrem Mietvertag nicht betroffen; die anderen dürfen Ihren Platz nicht nutzen.

Leider ja. Anders wäre es, wenn im Mietvertrag die kostenlose Stellplatznutzung zugesichert wäre, was ja nicht der Fall ist - zwar sind auch mündliche Absprachen bindend aber da wird es verdammt schwer mit der Beweisbarkeit (außerdem hat er ja eh gesagt: regeln die Mieter untereinander und nicht: ist kostenlos mit drin).

Auch das er von Euch nun Miete verlangt, von den Anderen nicht ist durch die Vertragsfreiheit in Deutschland abgedeckt, auch wenn es nicht die feine Art ist. Theoretisch könnte er auch bei den Wohnungen stark unterschiedliche Mieten verlangen, solange es nicht in Mietwucher ausartet, alles drin.

Also der Vermieter will plötzlich 5 Parkplätze an die Mieter Vermieten. In Eurem jetzigen Mietvertrag zur wohnung steht nichts darüber drin? Der Vermieter könnte genausogut ein zweites Haus an euch vermieten, ihr wärt nicht gezwungen das anzunehmen. Und nur ihr müsst eine Gebühr bezahlen wenn ihr einen Stellplatz mietet, weil ihr in eurer wohnung noch nicht so lange wohnt? Klingt so als wenn das nicht ganz rechtens wäre. Die wohnung hat ja nichts mit den Stellplätzen zu tun.

Nein wir müssen keinen Stellplatz nehmen, hätten aber gerne einen gehabt... finden es nur ungerecht das wir dafür zahlen müssen und andere nicht

@Des559988

ah jetzt verstehe ich weil ich den anderen kommentar gelesen habe. Die haben wegen dem Gewohnheitsrecht (weil die schon immer dort parkten) einspruch eingelegt, und müssen dann keine Gebühr bezahlen? Ist das eine einmalige gebühr oder monatlich zusätlich zur miete oder wie? klingt sehr verzweigt und wäre eher was für einen anwalt. Schade das die so teuer sind.

@blackurant

monatliche Miete zur regulären Miete....

Als bald ist ein Streit ausgebrochen, da wir als neue Mieter dort auch geparkt haben... genügend Platz war immer, da eine Mieterin kein Auto hat und keinen Parkplatz benötigt.

Absehbar, bei 5 Stellplätzen für 6 Parteien. Das geht solange gut, wie es eben gut geht.

Dieser eine Mieter hat sich dann lautstark beim Vermieter beschwert, welcher daraufhin Mietverträge an alle Parteien geschickt hat.

Das kann er jederzeit tun, da die Nutzung nur geduldet war, soweit sie nicht im MV fixiert wurde. Und eine Duldung kann der Eigentümer / VM jederzeit beenden.

In unserem Werden 20 Euro Gebühr verlangt... doch kurz vor der Unterzeichnung haben wir erfahren, dass nur wir als neue Mieter eine Gebühr bezahlen müssen und alle anderen Mieter nichts!!!!

Der VM ist nicht verpflichtet, alle Mieter gleich zu behandeln. Zudem ist durchaus möglich, dass bei den anderen Parteien die kostenlose Nutzung des Stellplatzes im MV steht. Das kann der VM nicht einseitig ändern.

Ist das rechtend?

Ja. Seid froh, dass es nur € 20.-- sind. In Ballungsräumen sind Stellplätze mancherorts so teuer wie in anderen Gegenden die ganze Wohnung.

doch kurz vor der Unterzeichnung haben wir erfahren, dass nur wir als neue Mieter eine Gebühr bezahlen müssen und alle anderen Mieter nichts!!!!

Der Vermieter ist nicht verpflichtet alle Mieter seines Hauses gleich zu behandeln.

Aber ihr seid auch nicht verpflichtet das Angebot des Vermieters bezüglich des Stellplatzes anzunehmen. Dann steht Euch halt mietvertraglich kein Stellplatz zu.

ist eben nur ärgerlich, dass alle kostenlos parken können nur wir nicht!

Was möchtest Du wissen?