Plagiat versehentlich verkauft, nun POst von Ebay/Anwalt

5 Antworten

Also den Namen vom Kontoinhaber sowie ebay Name habe ich gegoogelt hab aber für beides nichts brauchbares gefunden. Soweit mir bekannt ist hat der Käufer keine Post bekommen. Das Geld will ein AG hab ich auch gegoogelt, leider auch nichts brauchbares gefunden... Versendet habe ich als Päckchen.

Wenn ich jetzt hier Mist erzähle, dann belehre man mich bitte...! Aber wenn du eine Straftat begehst, also Plagiate verkaufst, dann verstösst du gegen das Gesetz.Es wird also Strafanzeige gestellt... Wenn hier jetzt einer kommt und sagt, das du Geld bezahlen sollst, ansonsten wird Strafanzeige gestellt, dann klingt das für mich sehr nach Betrug!

Siehe Antwort von Imager. Über das VERI Programm haben Rechteinhaber bei Ebay die Möglichkeit Angebote zu melden, die bestehende Markenrechte verletzen.

Wenn Du eine entsprechende Verfehlung begangen hättest würde die Auktion auf Veranlassung des Rechteinhabers (die besitzen Ebayaccounts mit entsprechenden Rechten siehe Link) gelöscht.

http://i42.tinypic.com/w9d2xi.jpg

Die Email ist ein Betrugsversuch.

Das ist Abzocke :-O

Wäre es der Anwalt des Markenrechtinhabers, hättest du eine ordentliches Schreiben mit Briefkopf und eine Vertretungs-Vollmacht im Original bekommen. Und eine deutlich erhöhte Rechnung und Forderung auf dem Tisch :-O

Also frage per E-Mail mal genau danach und dann ist Ruhe, weil der Abzocker kein Opfer fand :-)

Mail und Vorfall ebay als Betrugsversuch melden :-)

G imager761

Davon ist auszugehen. Tolle Antwort und daher definitiv DH! Vorsicht ist hier oberstes Gebot.

Hallo DynamoHans Habe vor ca 3 Monaten einen Pullover in China bestellt mit der Aufschrift 'COCO Nr.9' Habe garnicht gemerkt, dass es sich um die Marke 'COCO Chanel' handelte. Jedenfall habe ich nach 1 Monat nichts erhalten, habe auch den verkäufer angeschrieben bla bla. Nun ja, aufjedenfall bekam ich dann ein Brief vom Zollamt, das ich warten, denn genau dieses Päckchen wird untersucht. 2 Wochen später bekam ich einen Brief vom Anwalt der Firma 'COCO Chanel'. Da stand genau das gleiche drin wie bei dir und ich musste 200€ Bußgeld zahlen und zustimmen das er vernichtet wird. Da ich minderjährig bin (16J.) hatte ich so keinen blassen Schimmer, was ich tun soll. Hatte das Glück das mein Vater Anwalt ist, der wiederum hat einen Brief an den Anwalt geschrieben. Wenn ich Glück habe passiert nix, bis jetzt hat sich der Anwalt nicht gemeldet (5 Wochen her). Wenn ich Pech habe kommt ein Brief vom Gericht und ich muss nach Hamburg fahren ;) Aber wieviele Leute da zahlen und es eigentlich garnicht müssen. Versuch auch einen Brief zu schreiben. Mfg maggymae

Was möchtest Du wissen?