Pizza Taxi (Lieferant)

5 Antworten

ich finde eine vergütung pro fahrt nicht in ordnung: man weiss nicht, wie lange eine fahrt ist. es sollte ganz normalen stundenlohn geben und wenn du dein auto nutzen sollst, dann solltest du pro gefahrenen km eine entschädigung bekommen z.b. 30 cent pro km. man sollte auch bedenken, dass man nicht nur den sprit zahlt, sondern auch versicherung etc, was in dem fall vom arbeitgeber genutzt wird.

Dein Einsatz ist höher als Du denkst. Neben Deiner Arbeitszeit musst Du den Wagen finanzieren, trägst die Reparaturen, Versicherung, Abnutzung usw.

Bei dem Spritverbrauch von 13 Euro innerhalb von 5-6 Stunden, stimmt etwas mit der Gurke nicht.

Reich wirst damit nicht, ich finde das schon ein bissl unterbezahlt.

schlicht eine Milchmädchenrechnung die du anstellst;

  • du hast lediglich Kraftstoff berücksichtigt und nicht den Fahrzeugverschleiß.

  • dein ermittelter Stundensatz (5,80€) beziehst du vermutlich auf Schwarzarbeit-Basis, oder hat der Mafiosi als Minijobber ordentlich angemeldet.

Der Mafiosi minijober hat mich ordentlich angemeldet. Ich könnte wenn ich will wenn sehr viel zu tuen wehre auch Schwarz, wenn du verstehst. Aber das tue ich mir nicht an.

Meine Meinung? wer mit privaten Auto fährt hat Verschleiß, Bremsen, Reifen, etc und sind auch iwi Unkosten, wenn mal eine größere Reparatur anliegt? da musst du dein Lohn erst mal sparen.

Lass dir ein Auto stellen, wenn es geht, und nimm nur die 5€ Stundenlohn.

cu nabda

Was möchtest Du wissen?