PIN der ec-Karte geknackt - Bank verweigert Erstattung, was tun?

5 Antworten

Hi, der Thread hier ist zwar schon uralt, aber vielleicht kuckst du ja noch mal rein. Mir ist jetzt genau das gleiche passiert. Portemonnaie geklaut, Konto leergeräumt, bevor ich es auch nur gemerkt hatte. Als ich die Karte drei-vier Stunden später sperren ließ, war das Kind schon in den Brunnen gefallen. Meine Bank: die Netbank. Behaupten auch, dass ich nicht sorgfältig mit der PIn war. Wie ist es bei dir ausgegangen? hast du dein Geld wiederbekommen und wenn ja wie? Über eine Antwort würde ich mich freuen.

"Karte sperren war nicht Möglich" ? Dann besorgt man sich schnell Festnetzttelfon ! Wirst ja wohl nicht 24 Stunden im Funkloch gehangen haben.

hab ich auch nicht, aber ich konnte die Karte eben nicht sofort sperren lassen sondern erst ca 2 Stunden danach. Das ist schon noch am selben Tag passiert

Es ist tatsächlich so, dass die Bank Dir Nachlässigkeit im Umgang mit Karte und Pin nachweisen muss. Das gilt bei jeder Bank, nicht nur bei der netbank. Bei Problemen solltest Du Dir juristische Unterstützung suchen.

Danke für die Info. Ich wußte gar nicht, dass das immer so ist, weil die netbank damit als Besonderheit wirbt.

na da sollte die bank vielleicht mal fernsehgucken, dann kann sie sehen, wie leicht man pins rauskriegt, bzw. wie die automaten heute manipuliert werden, um die pins rauszukriegen. ich glaube die müssen bis zu einem bestimmten betrag haften.... bin mir aber nicht sicher

Erhebe Einspuch und gebe eine Eidesstattliche Erklärung ab, das die PIN nicht in der Handtasche lag und auch niemenden anders als Dir selbst bekannt war. Und beziehe Dich auch zusätzlich auf die Geschäftsbedingungen, die Du oben erwähnt hast.

Hab ich gemacht - mal sehen was bei rauskommt. Danke auf jeden Fall für den Tipp

Was möchtest Du wissen?