Piepser während der Dienstzeit

5 Antworten

In meinem Landesfeuerwehrgesetz steht, dass das Land den freiwilligen Feuerwehrmann freizustellen hat, wenn nicht dienstliche Belange entgegen stehen. Bei einem Polizeibeamten stehen fast immer dienstliche Belange entgegen.

Nein, wenn andere dienstliche Belange oder sonstige wichtige Aufgaben einem Feuerwehreinsatz entgegenstehen, darf man seinen Arbeitsplatz nicht verlassen. Wenn du Polizist im Streifenwagen bist, dann kannst du in deiner Eigenschaft als Polizist zum Einsatz geschickt werden, aber nicht als Feuerwehrmann.

Der Arbeitgeber ist nicht verplichtet dich gehen zu lassen. Die meisten unterstützen dieses Hobby aber, auch wenn sie selber nicht bei der FF sind.

wissen tue ich das nicht, aber ich kann mir nicht vorstellen, das du als polizist während der dienstzeit noch zu einem einsatz für die freiwillige feuerwehr abrücken kannst. denn als polizeibeamter bist du nunmla kein "ottonormal"-arbeitnehmer, du hast dienstliche verpflcihtungen. vor allem: du bist beamter. als beamter hast du ein paar besondere rechte und auch pflichten, kannst auch so manche dinge nicht einfach machne, die jeder normale arbeitgeber kann, streiken z.b. !! du wirst wohl in dem fall deine pflichten bei der feuewehr hinter denen bei der polizei anstellen müssen.

So ein Schwachsinn, dass wenn man bei der Bewerbung angibt in einer FFW zu sein, dass das die Chancen Verringern würde, also das mal vorweg, das ist wirklich Schwachsinn. Aber jetzt zu deiner Frage, Nein, als Polizeibeamter <-- BEAMTER ist das alles ganz anders, wenn du bei der Polizei arbeitest und dein Piepser klingelt, darfst du nicht mit Ausrücken, als Polizeibeamter bist du vereidigt worden und hast einen Eid geschworen, unter anderem, dass du die "Polizeilichen Aufgaben deines Landes gewissenhaft und vorschriftsmäßig bis zum Dienstende und darüber hinaus ausführst". Also Kurz Version, also Polizist darfst du nicht wenn du alarmiert wirst während deines Dienstes Ausrücken, Ausnahme wäre wenn es sich zum Beispiel bei dem Opfer um ein Familien Mitglied handeln würde oder z.B. dein Haus brennt... aber ich denke dann fährt jeder normale Mensch privat so schnell wie möglich dort hin und sieht nach dem Rechten... So wie ich dir das hier geschrieben habe ist es jeden Falls in Bayern, weil mein Vater ist Polizist und Freiw. Feuerwehrmann... er dürfte nicht ausrücken, ich glaube sogar er dürfe den Piepser nicht mal im Dienst tragen... ;-)

Was möchtest Du wissen?